Redaktion  || < älter 2004/0519 jünger > >>|  

Wandspeicher von STIEBEL ELTRON jetzt mit Selbstüberwachung

(23.4.2004) Wenn nur noch wenig Benzin im Tank ist, leuchtet die Anzeige im Auto auf und erinnert daran, bald eine Tankstelle anzusteuern. Und auch das Handy meldet sich, sobald der Akku mal wieder aufgeladen werden muss. Diese kleinen 'Erinnerer' sind mittlerweile selbstverständlich. Doch dass man von seinem Warmwasser-Wandspeicher auf den nächsten Wartungstermin hingewiesen wird, ist wirklich eine Weltneuheit. STIEBEL ELTRON macht das mit seinen neuen Wandspeichern SHZ...LCD electronic comfort jetzt möglich. Als weltweit erste Warmwasser-Wandspeicher sind sie mit einer innovativen Verkalkungsanzeige ausgestattet. Ein Frühwarnsystem, das die Heizflanschverkalkung automatisch erkennt und sie zuverlässig meldet. So wird eventuellen Schäden oder einem Geräteausfall vorgebeugt und die Lebensdauer verlängert.

Warmwasserbereitung, Wandspeicher, Warmwasser-Wandspeicher, Warmwasserspeicher, Heizflanschverkalkung, Warmwasser, Wassererwärmung, Dusche, Badewanne, Waschbecken, Spüle, Heizung

Wenn die innovative Verkalkungsanzeige auf die Überprüfung des Speichers hinweist, erscheint im Display das Symbol 'Ca' - was in der Chemie für das Element Calcium steht, aus dem sich Kalk im Wesentlichen zusammensetzt. Wurde der Heizflansch durch den Fachhandwerker entkalkt oder ausgetauscht, verschwindet der Hinweis selbständig. Wer diesen nicht automatisch angezeigt bekommen möchte, kann ihn auch über das Menü abfragen, wenn beispielsweise feste Wartungsintervalle bei Wohnungsbaugesellschaften für installierte Geräte bestehen. Neben dem Frühwarnsystem für Heizflanschverkalkung sind die Geräte serienmäßig mit einer wartungsfreien Fremdstromanode ausgestattet, die den Speicher neben der kürzlich ausgezeichneten Email-Qualität aller STIEBEL-ELTRON-Warmwasserspeicher vor Korrosions- und Wasserschäden schützt. Ein Sicherheitspaket, das eine lange Lebensdauer garantiert.

Ein weiterer Vorteil der Wandspeicher-Serie ist, dass man auch die verfügbare Mischwassermenge jederzeit auf dem Display ablesen kann. Das heißt, dass man nicht mehr schätzen muss, ob das Warmwasser noch für ein ausgiebiges Bad oder nur für eine kurze Dusche ausreicht.

Die neuen Wandspeicher haben ein Fassungsvermögen von 30 bis 150 Litern und versprechen hohen Warmwasser-Komfort für alle Zapfstellen wie beispielsweise für Dusche, Badewanne, Waschbecken und Spüle. Sie verfügen über viele komfortable Einstellungsmöglichkeiten und lassen sich über das übersichtliche Funktionsdisplay besonders leicht bedienen. Die Solltemperatur der verfügbaren Warmwassermenge und die Schnellaufheizung sind direkt per Tastendruck einstellbar. Mit der neuen Schnell-Lauffunktion kann man die gewünschte Solltemperatur jetzt noch schneller einstellen. Dafür, dass diese gradgenaue Temperatur-Einstellung zwischen 20 und 85 Grad stufenlos möglich ist, sorgt die integrierte elektrische Regelung.

siehe auch: