Redaktion  || < älter 2004/0472 jünger > >>|  

Downlights von Zumtobel Staff: Design kontra Anonymität

Lichtgestaltung mit Downlights, Deckenstrahler für Niedervolt-Halogen, Hochvolt-Halogen, Kompaktleuchtstofflampen, Entladungslampen(10.4.2004) Dass auch Downlights ästhetischen Ansprüchen mehr als nur genügen können, stellt das von Sottsass Associati entworfene Komplett-Downlight-Programms PANOS deutlich unter Beweis. Seine klassisch zeitlose Formgebung und prägnante Optik tragen dazu bei, dass Panos in Raum und Architektur gestalterische Wirkung entfaltet und Beachtung findet. Dies gilt um so mehr, als ein ausgeklügeltes Modulkonzept mit drei Durchmesservarianten, fünf verschiedenen Reflektoroptiken, einer breiten Palette von Leuchtmitteln sowie verschiedenen Designelementen aus Glas weiteren Spielraum für attraktive Licht- und Raumgestaltung bietet.

Mit PANOS führen Sottsass Associati und Zumtobel Staff konsequent ihre vor mehr als zehn Jahren begonnenen gemeinsamen Bemühungen fort, "Downlights aus ihrer Anonymität in der Decke herauszuholen" (Ettore Sottsass). Nicht von ungefähr folgt die Gestaltung von PANOS strikt der Vision der Designer, dass gutes Licht Metaphern zeichne und die Bühne für die Komödie des Lebens gestalte. Entsprechend variantenreich wirken die Akzente, die PANOS mit seinen je nach Kolorierung fröhlich bis eleganten Designelementen aus farbigem Mattglas setzt. Sie machen PANOS wahrlich überall dort zur idealen Szenenbeleuchtung, wo gelebt und erlebt wird.

Design und Technik verschmelzen hier vor allem in den Reflektoren, deren neuartige Oberflächenstruktur einen erhöhten Wirkungsgrad bei gleichzeitig verbesserter Entblendung bewirkt. Dass der Abdeckring – anders als bei herkömmlichen Downlights – Teil des Reflektors ist, vermeidet die sonst üblichen störenden Fugen.

Die gelungene Verbindung von Design und Technik erstreckt sich auch auf die neuen Modelle PANOS M, PANOS MWW und PANOS S. Diese Teilfamilien erweitern durch den Einsatz von hitzebeständigen Metallreflektoren die Bestückungsvielfalt der PANOS-Range um einiges. In Deckenausschnitten von 100, 150, 200 und 250mm können verschiedenste Lampen von Niedervolt und HochvoltHalogen über Kompaktleuchtstofflampen bis hin zu hochwattagigen Entladungslampen eingesetzt werden. Zusätzlich verleiht die erstmalige Verwendung einer speziellen Teflonbeschichtung den TC-TEL-Typen von PANOS M einen höheren Wirkungsgrad und sorgt für eine weichere Lichtverteilungskurve. PANOS MWW und PANOS S erweitern die Funktions- und Anwendungspalette der aktuellen Downlight-Generation ganz erheblich. Während mit PANOS MWW ein leistungsstarker Wallwasher zur Verfügung steht, ist das Einzigartige am dreh- und schwenkbaren Richtstrahler PANOS S, dass er drei verschiedene Schwenkaktionen in einer Leuchte ermöglicht (innerhalb und außerhalb der Decke).

Sämtliche Mitglieder der Downlight-Familie PANOS verfügen über die technischen Voraussetzungen für den Betrieb in Lichtmanagementsystemen. Dies ist wichtig, wenn es um Einsparung von Energie, um kosteneffiziente Steuerung und Überwachung sowie um die Inszenierung dynamischer Lichtprogramme bis hin zu Active Light, der gezielt gesteuerten Veränderung von Farbe, Intensität und Richtung des Lichts, geht. Schließlich erfüllen alle PANOS-Modelle, in vielen Fällen sogar ohne Zubehör, die neue europäische Entblendungsnorm EN 12464. Mit einer werkzeuglos montierbaren Vorsatzscheibe fällt PANOS zudem in die Kategorie technischer Leuchten der erhöhten Schutzart IP 54.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: