Redaktion  || < älter 2003/0688 jünger > >>|  

Nemetschek lobt internationalen Architektur-Wettbewerb aus

(27.6.2003) Die Nemetschek AG, einer der etablierten Anbieter von Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen, Nutzen von Bauwerken und Immobilien ruft zu einem hochdotierten, internationalen Architektur-Wettbewerb "Senior Residence" auf. Bei diesem Ideenwettbewerb sind alle Planer weltweit aufgefordert, eine innovative Seniorenresidenz zu entwerfen.

Das gesellschaftlich außerordentlich relevante Thema Seniorenresidenz wurde gewählt, weil aufgrund der demographischen Entwicklung hier in den nächsten Jahren ein wachsender Markt zu erwarten ist. Gleichzeitig erfordert dieser wachsende Markt durch eine aktivere ältere Bevölkerung neue architektonische Innovationen. Denn die gestiegenen Bedürfnisse der älteren Menschen nach mehr Aktivität, Mobilität und Individualität sollten sich auch in der Architektur wiederfinden.

Hohes Preisgeld: Der Wettbewerb, der im 40. Jahr der Firmengeschichte von Nemetschek initiiert wurde, zeichnet sich durch ein bemerkenwert hohes Preisgeld aus:

  • Der erste Preis wird mit 30.000 Euro,
  • der zweite Preis mit 15.000 Euro
  • und der dritte Preis mit 7.500 Euro honoriert.

"Durch die demographische Veränderung der Bevölkerung und die zunehmend aktiveren Senioren sind architektonische Innovationen gefragt. Diese möchten wird mit unserem Wettbewerb anstoßen und auch die öffentliche Hand und Investoren anregen, sich mehr mit neuen planerischen Ideen für Seniorenresidenzen auseinander zu setzen. Hier entsteht ein Zukunftsmarkt, der für Architekten viele Chancen bietet", so Michael Westfahl, Direktor Marketing und Vertrieb Deutschland der Nemetschek AG.

Nähere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen und das Registrierungsverfahren sind im Internet unter nemetschek-academy.com zu finden.

siehe auch: