Redaktion  || < älter 2003/0152 jünger > >>|  

SAINT-GOBAIN Akustikpreis 2003: Lernen statt Lärmen

(14.2.2003) Lärmschutz in Schulen wird zu sehr vernachlässigt. Dabei mindern Straßenlärm und Geräusche aus Nachbarklassen enorm die Konzentrationsfähigkeit. Um den Schallschutz an Grundschulen zu fördern, wurde auf Initiative von SAINT GOBAIN GLASS DEUTSCHLAND der SAINT-GOBAIN-Akustikpreis 2003 ins Leben gerufen. Beteiligt sind neben SAINT-GOBAIN GLASS Deutschland die Unternehmen SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG und SAINT-GOBAIN ECOPHON GmbH sowie die Elterninitiative "Lernen statt Lärmen".

Der Preis
Der SAINT-GOBAIN-Akustikpreis 2003 zeichnet kreative Schallschutzprojekte von Grundschulen aus. Schüler und Lehrer sollen gemeinsam die Lärmsituation an ihrer Schule erforschen und anschließend Lösungsvorschläge erarbeiten. Die Bewertung der Arbeiten übernimmt eine fachkundige Jury, u.a. mit dem Schauspieler - und zweifachen Vater - Heinz Hoenig. Den Siegern winken Preisgelder von insgesamt 14.000 Euro. Unter allen Schulen wird zusätzlich die akustische Sanierung einer Klasse im Wert von maximal 10.000 Euro verlost.

Die Hintergründe
In Schulen gehört Lärm zum Alltag. Straßenlärm, Störgeräusche aus Nachbarräumen und der durch die Schüler selbst verursachte Krach stören die Lernatmosphäre. Es leiden u.a. Sprachverarbeitungsprozesse, Kurzzeitgedächtnis und Konzentration. "Der laute Schall wird von den Klassenwänden und Fenstern reflektiert", gibt Dr. Marianne Wiedenmann, Lehrbeauftragte an der Universität Frankfurt am Main, zu bedenken. Und appelliert so auch an Ingenieure und Architekten: In untersuchten Klassenräumen liege die Nachhallzeit mit 1,2 – 1,4 Sekunden weit über dem DIN-Wert von 0,55 Sekunden.

Auf ein besonderes Problem weist Markus Oberdörster von SAINT-GOBAIN Ecophon hin: "Gerade in Räumen mit zu hohen Hintergrundpegeln und zu langen Nachhallzeiten leidet in hohem Maß die Unterscheidbarkeit der Konsonanten. Diese sind jedoch Sinn tragende Elemente unserer Sprache und für das Verstehen des Gesagten von entscheidender Bedeutung."

Der SAINT-GOBAIN- Akustikpreis 2003 soll die Öffentlichkeit für das Thema Lärmproblematik sensibilisieren und Anstöße zu weiteren Aktivitäten geben.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: