Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2013/0127 jünger > >>|  

Stiftung Warentest hat Backup-Programme getestet: Acronis sichert demnach am besten

(27.10.2013) Unter Windows klappt die Datensicherung mit Acronis True Image 2013 Plus am besten (bei Amazon erhält­lich, wie auch die neuere Version „Acronis True Image 2014 Premium“). Das zeigt ein Test von zehn Backup-Programmen und zwei ins Betriebssystem integrierten Sicherheitslösungen. Nutzer von Apples Mac OS können sich auf die eingebaute Time Machine verlassen, teilt die Stiftung Warentest in der November-Ausgabe der Zeitschrift test mit.

Auch Windows 8 bietet eine integrierte Backup-Funktion. Die­se sichert aber nur die Dateien, nicht die installierten Program­me und das Betriebssystem. Wer Programme und Betriebssys­tem sichern will, benötigt nicht nur eines der zehn Backup-Programme, sondern auch bei fast allen Programmen eine vor dem Crash angefertigte Rettungs-CD. Nur Avan­quest gelingt das Wiederherstellen ohne CD, allerdings läuft es nur bis Windows 7.

Bei Abelssoft hat die Wiederherstellung trotz CD nicht geklappt – Testurteil „Mangel­haft“. Bei Haage und Partner funktionierte die Rettungs-CD ebenfalls nicht, aber im­merhin ein Rettungs-USB-Stick.

Deutliche Unterschiede zeigen die Programme in der Performance. Für ein Vollbackup mit 30 Gigabyte Daten brauchte Genie9 fünf Stunden, Nero erledigte das in knapp neun Minuten. Außerdem kann eine Sicherung den Rechner spürbar ausbremsen. Bei Avanquest gehen fast 50 Prozent der Prozessorleistung für die Sicherung drauf, bei Genie9 und Ocster nur knapp 8 Prozent.

Der ausführliche Test Backup-Programme findet sich in der November-Ausgabe der Zeitschrift test und ist unter test.de/datensicherheit abrufbar.

siehe auch für zusätzliche Informationen: