Redaktion  || < älter 2016/1386 jünger > >>|   

Multibox von Wiśniowski: Für den ersten Kontakt mit Briefträgern und Besuchern am Eingangstor

(20.9.2016) „Multibox“ nennt Wiśniowski seine neue Kommunikationssäule für Zaunan­lagen. Sie kann u.a. als straßennaher Briefkasten dienen, wenn es einen frei laufenden Hund auf dem Gelände gibt, und sie ist in der Lage, Klingel, Gegensprechanlage, Fin­gerprint-Toröffner und/oder Codetastatur aufzunehmen. Auch seien Sonderfunktionen, z.B. eine Ladevorrichtung für Elektroautos, in Zukunft vorstellbar.

Der statische Aufbau der aus Stahl gefertigten, feuerverzinkten und pulverbeschich­ten Stele erlaubt eine freie Positionierung innerhalb einer Zaunanlage: Sie kann zwi­schen beliebigen Zaunfeldern eingebaut werden, aber auch als Trag- bzw. Endpfosten für Pforten, Flügeltore und Schiebetore dienen. Optisch passt das geradlinige Design zu allen klassischen und modernen Zaunanlagen von Wiśniowski.

Auf Wunsch lässt sich die Multibox mit einem 180 Liter großen Briefkästen ausrüsten, was sie als Briefstation für Freiberufler und kleinere Unternehmen empfiehlt. Die Säule kann zu diesen Zwecken auch verschiedene Beschilderungen oder Initialen aufneh­men.

Weitere Informationen zur Multibox können per E-Mail an Wisniowski angefor­dert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: