Redaktion  || < älter 2016/1044 jünger > >>|   

Zapf - die Garage: Neues Corporate Design sowie Marketing- und Vertriebs-Konzept

(24.7.2016) Seit dem 1. Juli ist die Zapf GmbH mit einem neuen Firmenlogo unterwegs. Das Design soll die hundertprozentige Fokussierung auf Garagen verdeutlichen und ist gleichzeitig Ausdruck für weitere Neuerungen im Unternehmen.


Katrin Grunert-Jäger und Emmanuel Thomas

Das Logo zeigt jetzt „die Garage“ in Wort und Bild. Denn das Unternehmen konzen­triert sich seit diesem Jahr voll und ganz auf seine Kernkompetenz. „Wer an Garagen denkt, soll an Zapf denken“, fordert Emmanuel Thomas, der das Unternehmen gemein­sam mit Katrin Grunert-Jäger leitet.

Der Produktionsstandort im nordrhein-westfälischen Dülmen (siehe Google-Maps) wird aktuell ausgebaut und im Zuge dessen mit dem Garagenwerk im nahe gelegenen Herne zusammengelegt. Die Erweiterung soll im Herbst abgeschlossen sein. Dann können dort theoretisch bis zu 6.000 Garagen jährlich gefertigt werden.

Neues Marketing- und Vertriebs-Konzept

„Wir möchten unser Angebot noch transparenter machen und zeigen, dass Zapf ein Full-Service-Anbieter ist, bei dem die Kunden alles aus einer Hand erhalten“, betont Marketing- und Vertriebsleiter Wolfgang Wallesch. „Dazu gehören eine umfassende Beratung, umfangreiche Services wie etwa die Unterstützung bei Bauanträgen und natürlich die Herstellung, Anlieferung und Montage der Fertiggarage.“ Dafür hat Zapf ein neues Marketing- und Vertriebs-Konzept erarbeitet.

Weitere Informationen zu Fertiggaragen können per E-Mail an Zapf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: