Redaktion  || < älter 2016/0827 jünger > >>|   

eNet-Allianz definiert Standard für smarte Funk-Vernetzung und baut auf's Elektro-Fachhandwerk

eNet-Allianz
  

(15.6.2016; Light+Building-Bericht) In der eNet-Allianz haben sich die Firmen Bachmann, Brumberg, Etherma, Gira, Jung, Si­monsVoss und Steinel zusammengeschlossen, um sich gemein­sam mit den Partnern im Elektro-Fachhandwerk zusätzliche Wachstumspotenziale im Bereich Smart Home zu erschließen.

Smart Home-Konzepte nehmen Fahrt auf: Bis 2020 werden sich aller Voraussicht nach mehrere Millionen Haushalte smart vernetzen. Mit der Nachfrage wächst zugleich die Zahl der Produkte und Anbieter rund um das Thema. Doch viele Endkunden werden mehr brauchen als nur Produkte: Sie werden sich kompetente Beratung und umfas­senden Service bei der Umsetzung ihres smarten Zuhauses wünschen. Daher setzen die Protagonisten der eNet-Allianz auf das Know-how ihrer qualifizierten Partner im Elektro-Fachhandwerk. Ihrer Ansicht nach wird nur der vertraute Handwerker vor Ort Orientierung geben, eNet Lösungen individuell planen, installieren und anpassen sowie nach der Installation einen zufriedenstellenden Rundum-Service geben können. Das Credo der eNet-Partner lautet deshalb: „Intelligente Gebäudetechnik gehört in die Hand des kompetenten Fachhandwerkers.“

Ein Standard – viele Möglichkeiten

Das bidirektionale Funk-System eNet steht für die smarte Vernetzung und Steuerung der Haustechnik – ohne, dass dafür Schlitze gestemmt oder Leitungen verlegt werden müssten. Die Hardware ist deshalb leicht nachrüstbar und besonders in der Renovie­rung einsetzbar.

Mit der eNet-Allianz soll ein Kompetenznetzwerk geschaffen werden, das die Stärken der einzelnen Marken bündelt. Die Idee dahinter: Wenn sich führende Anbieter auf ei­nen Standard einigen, bietet das für alle Partner im Fachvertrieb neue Möglichkeiten. So sollen durch markenübergreifende Anwendungen Lösungen mit echtem Mehrwert für Endkunden entstehen. Zugleich will eNet auf  dem Vertrauen aufbauen, das jede einzelne Marke und das regionale Fachhandwerk bereits viele Jahrzehnte beim End­kunden genießen.

Weitere Informationen zu eNet können per E-Mail an eNet Service-Sekretariat angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: