Redaktion  || < älter 2016/0502 jünger > >>|  

Neue bodenstehende Gas-Brennwertgeräte bis max. 300 kW von Remeha


  

(21.4.2016; SHK- / IFH/Intherm-Bericht) Remeha baut sein Angebot an bodenstehenden Gas-Brennwertgeräten im gro­ßen Leistungsbereich weiter aus: So ist für das dritte Quar­tal 2016 der neu entwickelte Gas 220 ACE in den Leistungs­größen 160, 200, 250 sowie 300 kW angekündigt. Er soll sei­ne Leistung stufenlos zwischen 20 bis 100% modulieren kön­nen. In der größten Ausführung bringt der Kessel 221 kg auf die Waage und verfügt über vergleichsweise geringe Abmes­sungen, um ihn auch bei schwierigen Platzverhältnissen un­terbringen zu können.

Technisch beitet das Gas-Brennwertgerät einen Monoblock-Wärmetauscher, eine Rückschlagklappe für eine Überdruck­kaskade, einen Hochtemperaturrücklauf sowie eine neu ent­wickelte Regelungsplattform. Dank ihr ist der Gas 220 ACE als Basic- und als Premium-Version erhältlich:

  • Die Basic-Version eignet sich insbesondere zur Einbindung in die Gebäudeleit­technik sowie als Folgekessel bei Kaskadenschaltungen.
  • Die Premium-Variante verfügt bereits ab Werk über eine eingebaute Regler­platine zur Ansteuerung eines gemischten und eines ungemischten Heizkreises sowie der Puffer- und Kaskadenregelung. Damit lässt sich das Gerät ideal als Masterkessel in Kaskaden einsetzen.

Zum Aufbau von Kaskaden bietet Remeha diverse Kaskadensets an, um Handwerkern die Installation zu erleichtern.

Bedient wird der Gas 220 ACE in der Premium-Version über ein menügeführtes Klar­textdisplay, mit dem auch die witterungsgeführte Regelung nachvollzogen werden kann. Eine Steuerung aus der Ferne via App ist ebenfalls möglich.

Weitere Informationen zum Gas 220 ACE können per E-Mail an Remeha angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: