Redaktion  || < älter 2016/0470 jünger > >>|  

Rekorde à la bauma

(17.4.2016) Rund 580.000 Besucher aus 200 Ländern kamen laut offiziellen Angaben vom 11. bis zum 17. April zur diesjährigen bauma nach München, was einem Plus von mehr als 9% entspricht. Sie trafen auf 3.423 Aussteller - 1.263 nationale und 2.160 internationale Unternehmen - aus 58 Ländern, die sich auf einer Rekordfläche von insgesamt 605.000 m² präsentierten.

Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, zeigte sich zum Abschluss der weltgrößten Baumaschinenmesse begeistert: „Die Investitionsbe­reitschaft der Besucher war deutlich höher als erwartet. Viele Aussteller sprechen sogar von einer Rekordnachfrage auf der bauma 2016. Gerade vor dem Hintergrund der unsteten Zeiten ist das ein mehr als positives Signal.“ Genauso sieht das auch Johann Sailer, Vorsitzender des VDMA-Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen: „Die bauma ist die ideale Plattform zur Vorstellung für zukunftsweisende Neuheiten, mit einer immensen Ausstrahlung in die ganze Welt. Auch 2016 wird die weltgrößte Baumaschinenmesse Impulse für das weitere Wachstum unserer Branche liefern.“

Die Top Ten Besucherländer nach Deutschland waren übrigens Österreich, die Schweiz, Italien, Frankreich, die Niederlande, Großbritannien, Schweden, die Russi­sche Föderation, Polen und die Tschechische Republik.

Die nächste bauma soll von 8. bis 14. April 2019 stattfinden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: