Redaktion  || < älter 2016/0223 jünger > >>|  

Ergoton: die neue Transportbeton-Familie von Cemex für Gelegenheits-Betonierer

(19.2.2016) Manche Anwender, wie kleinere Baufirmen und Privatleute, gehen nicht täglich mit Beton um. Gerade ihnen will Cemex mit der neuen Transportbeton-Produkt­familie Ergoton mehr Sicherheit bei der Auswahl des richtigen Betons und seiner An­wendung geben. 

Darüber hinaus sollen Betonarbeiten mit Ergoton auch körperlich weniger anstrengend sein: Laut Cemex sind die Betone dank ihrer weichen Betonkonsistenz von F4 oder F5 leicht und gleichmäßig im Bauteil verteilbar. Bei ihrem Einbau falle nur ein geringer Ver­dichtungsaufwand an, und es würden sich auch auch nur wenige Nester und Hohlräu­me bilden, was der Dauerhaftigkeit des Bauteils zugute käme.


  

Speziell die Variante Ergoton plus wurde außerdem hinsicht­lich seiner Pumpfähigkeit optimiert, damit sich auch schwer erreichbare Bauteile sicher betonieren lassen.

Die Betone der Ergoton-Familie werden laut Datenblatt aus qualitätsüberwachten Ausgangsstoffen im Transportbeton­werk hergestellt und im Fahrmischer zur Baustelle geliefert. Ins Bauteil gelangen die Betone - in Abhängigkeit von den örtlichen Bedingungen - über eine Fahrmischerrutsche, per Krankübel oder mittels Betonpumpe.

Weitere Informationen zur Ergoton-Transportbeton-Fami­lie können per E-Mail an Cemex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: