Redaktion  || < älter 2016/0217 jünger > >>|  

ProDrain: Durchfeuchtete Balkone sanieren à la Triflex

(18.2.2016; Dach+Holz-Bericht) Zur Sanierung durchfeuchteter Balkone und Dachter­rassen bietet Triflex das System ProDrain an. Zentrales Element ist die Entkopplungs­bahn DC-MAT. Über sie kann die aus der Konstruktion aufsteigende Feuchtigkeit ent­weichen. Dazu befinden sich auf der Unterseite der Bahn Be- und Entlüftungskanäle:

Altbeläge müssen in der Regel nicht entfernt werden, selbst wenn der Feuchtegehalt des Untergrundes bei über sechs Gewichtsprozent liegt - verspricht Triflex.

Da die Entkopplungsbahn den langwierigen Neuaufbau eines Estrichs vermeidet und die eingesetzten Harze schnell aushärten, sollte sich die Verarbeitungszeit gegenüber ei­ner konventionellen Sanierung erheblich reduzieren. Außerdem kann dank der minima­len Schichtdicke von ca. einem Zentimeter auch an Türelementen mit niedrigen An­schlusshöhen gearbeitet werden.

Dauerhaft instand setzen

Um ein einwandfreies Sanierungsergebnis zu erhalten, muss der Untergrund vor der Verarbeitung von ProDrain tragfähig und frei von losen Bestandteilen sein. Nach dem Auftragen des Armatop MP Klebers wird die passgenau zugeschnittene Entkopplungs­bahn DC-MAT verlegt. Der anschließend gleichmäßig aufzutragende Mörtel Pox R 100 bildet die Lastverteilschicht auf der Entkopplungsbahn und sorgt für Druckfestigkeit. Vor dem weiteren Aufbau wird die Lastverteilschicht mit Quarzsand abgestreut. Den Abschluss des Entkopplungssystems bildet das Abdichtungssystem Triflex BTS-P.

Weitere Informationen zum Balkonsanierungssystem ProDrain können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: