Redaktion  || < älter 2015/1776 jünger > >>|  

Bundesweit: „Tage des Passivhauses“ vom 13. bis 15. November 2015

(8.11.2015) Ein Passivhaus verspricht Energieeffizienz mit hohem Wohnkomfort. Wer aus erster Hand erfahren möchte, wie das funktioniert, hat vom 13. bis 15. November die Chance: An den bundesweiten „Tagen des Passivhauses“ wollen Experten zeigen, wie es funktioniert, und hunderte Passivhaus-Bewohner ihre Erfahrungen weitergeben. Eine Übersicht über die Passivhäuser, die in einzelnen Städten und Regionen geöffnet sein werden, zeigt die Internet-Seite passivhausprojekte.de:

Zur Erinnerung: Mehr als ein Drittel des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland fließt in den Betrieb von Gebäuden, überwiegend in die Beheizung. Mit dem Passiv­haus-Standard sollen bis zu 90% dieser Energie eingespart werden können. Die breite Umsetzung der Bauweise ist daher für Energiewende und Klimaschutz entscheidend.

Die „Tage des Passivhauses“ finden seit 2004 jährlich an einem Wochenende im Herbst statt. Insgesamt haben auf diesem Wege schon zehntausende Menschen die Möglich­keit genutzt, die Vorzüge des Passivhauses „hautnah“ zu erleben. Die Veranstaltung ist eine Initiative der Informations-Gemeinschaft Passivhaus (IG Passivhaus) in Koope­ration mit der International Passive House Association (iPHA).

siehe auch für zusätzliche Informationen: