Redaktion  || < älter 2015/1402 jünger > >>|  

500 FireSmart-Systemdachaufbauten von Icopal geprüft und zugelassen

Garantie FireSmart-Systemdachaufbauten
  

(19.8.2015) Bauliche Anlagen müssen so beschaffen sein, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt wird - dies ist in den Bauordnun­gen der einzelnen Bundesländer verbindlich festgeschrieben. Dabei werden die Brandschutzanforderungen an das Gesamt­verhalten aller Bauteilschichten gestellt. Diese bestehen in der Regel aus unterschiedlichen Baustoffen. Icopal bietet vor die­sem Hintergrund mit dem vorbeugenden Brandschutz-Konzept „FireSmart“ eine Brandschutz-Lösung für Flachdächer mit un­terschiedlichen Anforderungen.

Der sichere und homogene Brandschutz für die Elastomerbitu­men-Abdichtungsbahnen von Icopal wird durch die Kombination aus brandhemmender Trägereinlage und einer brandhemmenden Elastomerbitumen-Mi­schung erreicht. Neben dem Brandschutz wird dabei auch die Umweltverträglichkeit berücksichtigt. Deshalb gibt es für die FireSmart-Produkte das Prüfsiegel des Hygie­neinstituts für Unbedenklichkeit bei Grundwasserkontakt und Trinkwasserverträglich­keit.

Ca. 500 unterschiedliche FireSmart-Systemdachaufbauten sind inzwischen geprüft und zugelassen für den Einsatz von Null Grad Dachneigung in der Fläche bis in die senkrechten Anschlussbereiche. Diese Komplettaufbauten sowie vielfältige Beratungs­hilfen - z.B. das Online-Zusammenstellen der unterschiedlichen Aufbau-Varianten so­wie Informationen über die FireSmart-Garantie und die Übereinstimmungserklärung für den Fachhandwerker sind zu finden unter firesmart.de.

Für die Icopal-Systemdachaufbauten mit FireSmart-Produkten gewährt Icopal zusätz­lich eine Garantie auf Dichtigkeit - bei zweilagiger Abdichtung bis zu 25 Jahren, bei einlagiger Verlegung bis zu 15 Jahren. Hierüber können Icopal-Fachverleger eine Ur­kunde für den Bauherren ausstellen, die ebenfalls unter firesmart.de angefordert wer­den kann.

Weitere Informationen zu FireSmart-Systemdachaufbauten können per E-Mail an Icoapl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: