Redaktion  || < älter 2015/0390 jünger > >>|  

DD: Neues Rolltor für hohe Beanspruchungen von Hörmann mit Direktantrieb

(4.3.2015; BAU-Bericht) In München hat Hörmann das Rolltor DD neu vorgestellt, das über einen Direktantrieb verfügt - das heißt, dass der Antrieb direkt mit der Wickel­welle verbunden und die Fangvorrichtung in den Antrieb integriert ist. Das Rolltor DD eignet sich für Toröffnungen von bis zu 12 m Breite und 9 m Höhe.

Die besonders gedämmte Ausführung des Rolltors mit den doppelwandigen Stahl-La­mellen „Decotherm S“ kann mit einem Frequenzumrichter ausgestattet werden. Zu­sammen mit einer Sanft-Start-Sanft-Stop-Funktion soll das Tor ...

  • manuell einstellbare Öffnungsgeschwindigkeiten von maximal 1,1 Metern pro Sekunde erreichen und
  • Torzyklen von bis zu 30 pro Stunde bzw. 500 pro Tag erlauben.

Weitere Versionen angekündigt

Die für Sommer 2015 angekündigte S6-Ausführung des Rolltors ist für maximale Breiten bis 5 m vorgesehen. So genannte L-Pads auf der Torbehang-Innenseite versprechen, das Laufgeräusch und den Verschleiß an den Lamellen zu reduzieren.

Für das bei geringen bis mittleren Betätigungsfrequenzen ein­zusetzende Rolltor SB präsentierte Hörmann außerden den neuen, platzsparenden Antrieb „WA 300 AR S4“, der anstatt unterhalb der Wickelwelle neben dieser montiert wird. Eben­falls mit der Sanft-Start Sanft-Stop-Funktion ausgestattet, sorgt serienmäßig eine gesicherte Entriegelung dafür, dass sich das Tor einfach auf Handbetätigung umstellen lässt und so auch bei Energie- oder Antriebs-Störungen voll funktions­fähig bleibt.

Weitere Informationen zu Rolltoren wie dem DD können per E-Mail an Hörmannangefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: