Redaktion  || < älter 2014/1974 jünger > >>|  

Neues Luftentfeuchter-Programm von Remko für robuste Anwendungsfälle

(25.11.2014) Remko hat sein Sortiment an Luftentfeuchtern um eine Profi-Serie erweitert. Sie eignet sich zur wirtschaftli­chen Raumtrocknung auf Baustellen, im Keller, in Werkräumen, Archiven oder Lagern. Immer dann, wenn von einem Wasser­schaden, der Witterung oder der Herstellung von Beton, Mör­tel, Putz oder anderen Baumaterialien eine hohe Feuchte aus­geht, können die Luftentfeuchter der Serie AMT einer Schim­melbildung oder Korrosion entgegenwirken.

Der Profi-Luftentfeuchter AMT ist in vier Leistungsklassen er­hältlich, so dass pro Tag zwischen 42 und max. 119 Litern Feuchte aus einem Raum abgeführt werden können. Die Luft­leistung reicht von 280 bis 970 m³/h. Die elektronisch gesteuerten Geräte sollen durch den Einsatz eines Rollkolbenverdichters vergleichsweise effizient arbeiten, um die Be­triebskosten möglichst gering zu halten. Darüber hinaus verfügen die Verdichter über eine Anlaufverzögerung, durch die das Bauteil vor Beschädigungen geschützt wird.

Luftentfeuchter der AMT-Serie sind servicefreundlich aufgebaut, werden steckerfertig geliefert und sollten sich dank der montierten Räder auch über Treppen leicht an den Einsatzort bringen lassen. Baugleiche Geräte der Serie sind darüber hinaus stapelbar. Mit einer optionalen Kondensatpumpe kann der Einsatz des Luftentfeuchters auch im Dauerbetrieb erfolgen.

Weitere Informationen zu den Profi-Luftentfeuchtern der AMT-Serie können per E-Mail an Remko angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: