Redaktion  || < älter 2013/1931 jünger > >>|  

BUND-Jahrbuch 2014: „Volle Hütte Energie“ und „Mehr Natur in der Stadt“

(27.10.2013) Vorausschauende Bauherren und Hausbesitzer setzen auf „Volle Hütte Energie“. Städte wie Dortmund för­dern ihre Anstrengungen, mehr Energie zu gewinnen, als sie selbst verbrauchen. Und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) will ihnen mit seinem neuen Jahrbuch Öko­logisch Bauen & Renovieren zeigen, wie man sich von steigen­den Energiepreisen unabhängig machen kann. Neben der per­sönlichen Energiewende stehen der nachhaltige Stadtumbau, die Hausbegrünung und Urban Gardening im Fokus der Ende Oktober erscheinenden Ausgabe 2014.

Kein Hausbesitzer oder Bauherr sollte sich von der allgegen­wärtigen Kampagne gegen die Energiewende kirre machen lassen, so der BUND-Landesverband Baden-Württemberg in dem neuen Jahrbuch zum ökologischen Bauen und Renovieren. Vielmehr gelte es, jetzt erst recht auf Energieautarkie und höchstmögliche Energieeffi­zienz zu setzen. Das neue Jahrbuch zeigt, wie's gehen kann. Und auch Mieter können über den eigenen Energieverbrauch hinaus aktiv werden, indem sie sich beispielsweise einer Bürger-Energiegenossenschaft anschließen und somit selbst zum Stromprodu­zenten werden.

Das 244 A4-Seiten starke Jahrbuch 2014 verknüpft darüber hinaus bau-ökologische Grundlagen und praktische Tipps für alle Phasen des Bauens oder Renovierens – von der Planung und Finanzierung über die Umsetzung mit entsprechenden Baustoffen und Technologien bis hin zu Gestaltung und Einrichtung.

Das Sonderthema ist diesmal „Mehr Natur in der Stadt“, das Stadt- und Hausbegrü­nung mit Urban Gardening und Regenwasserversickerung verknüpft, zahlreiche Anre­gungen zur Aufwertung des persönlichen Lebensumfelds vermittelt und einen Kontra­punkt zum sterilen Designer-Grün setzt, das sich wieder vermehrt in Vorgärten und Grünanlagen breit macht.

Das „BUND-Jahrbuch 2014 – Ökologisch Bauen & Renovieren” ist gegliedert in fünf Themenbereiche:

  • Grundlagen/Planung,
  • Musterhäuser,
  • Gebäudehülle,
  • Haustechnik und
  • Innenraumgestaltung.

Zudem bietet es Hinweise zur Förderpolitik sowie Vergleichstabellen zu Dämmstoffen und den Vergleich von Heizkosten für unterschiedliche Haustypen und Anlagenkonstel­lationen. Durchgehende Literatur- und Internet-Verweise ermöglichen einen komfor­tablen Einstieg zur Vertiefung von Einzelaspekten.

Das 244 A4-Seiten umfassende Handbuch kann ab sofort zum Preis von 8,90 Euro im gut sortierten Pressehandel gekauft oder (zuzüglich 2 Euro Versandkostenan­teil) per E-Mail an Ziel:Marketing bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: