Redaktion  || < älter 2013/1926 jünger > >>|  

Konferenz am 28. und 29. Oktober in Berlin:  Architektur trifft auf soziale Medien

(27.10.2013) Das Fachgebiet Architekturtheorie der TU Berlin lädt ein zur internationalen interdisziplinären (und kostenlosen) Fachtagung „Architecture and Social Media in Network Socie­ties“ mit Referenten aus den Bereichen Social Media, Semio­tics, Design, Visual Communication, Theory of Perception und Architectural Theory. Beleuchtet wird das wechselseitige Ver­hältnis zwischen den sozialen Medien und der Architektur - und zwar ...

  • am 28. und 29.10.2013
  • jeweils von 13.30 bis 20 Uhr
  • TU Berlin, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin,
    Architekturgebäude, Raum A 111

Social Media sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Wir sind permanent digital und global vernetzt. Wie keine andere neue Technik greifen soziale Netzwerke in die Rituale des Alltags ein und treten dabei in Konkurrenz mit der Archi­tektur, deren Aufgabe es von alters her ist, die räumlichen Voraussetzungen für die menschlichen Sozialisierungsprozesse zu schaffen.

Die interdisziplinäre Tagung widmet sich Fragen nach dem wechselseitigen Verhältnis zwischen den sozialen Medien und der Architektur. Sie fragt nach den verschiedenen Weisen der Kommunikation, nach den Affinitäten und Differenzen in semiotischer, psy­chologischer und gestalttheoretischer Hinsicht. Insbesondere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fachgebiete Architektur, Kommunikationswissenschaften, De­sign und Media Design sind herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei; die Konferenzsprache ist Englisch. Um Anmeldung wird gebeten: info@architekturtheorie.tu-berlin.de

siehe auch für zusätzliche Informationen: