Redaktion  || < älter 2013/1205 jünger > >>|  

Neues Rotex Solaris Drucksolarsystem mit vielfältiger Speichereinbindung

(3.7.2013) Das neue Solaris Drucksolarsystem von Rotex kann an alle Rotex Speicher­produkte mit integriertem Solarwärmetauscher angeschlossen werden, verfügt über neue Drucksolarregler sowie neue Dachbefestigungselemente. Laut Hersteller soll es praktisch keine Einschränkung in der Leitungsführung oder der Gebäudehöhe geben.

Der neue Drucksolarregler verfügt über einen Installationsassistenten sowie ein Grafik­display mit Anzeige von Hydraulikschemata und Temperaturverläufen. Der Regler er­möglicht eine einfache Parametrierung und passt vom Design in die neue Reglerplatt­form Rotex RoCon. Neue Dachhaken sollen zudem die Montage erleichtern, denn durch den verstärkten nicht verstellbaren Dachhaken werden weniger Haken benötigt als mit dem bisherigen multi-verstellbaren Dachhaken.

Die direkte Speicherung der gewonnenen Wärme lässt eine hohe Energieausnutzung erwarten. Die drucklose Rotex-Speichertechnologie bietet stets hygienisches Warm­wasser, denn das Trinkwasser wird im Durchlaufprinzip erwärmt. Aufgrund der kurzen Verweildauer und des häufigen kompletten Austauschs des Trinkwassers verspricht dieses System dauerhaften Schutz vor Legionellen sowie Kalk- und Schmutzablage­rungen im Speicher.

Auch das Solaris Drain-Back-System wurde optimiert und verfügt nun über neue Soft­warefunktionen und einen verbesserten Frostschutz. Auch die neue Position der Kol­lektor-Temperatursensoren (gedrehte Kollektormontage) soll die Frostsicherheit selbst bei extremen Bedingungen wie bei teilweise schneebedeckten oder teilbeschatteten Kollektoren erhöhen.

Die Solaris-Kollektoren mit rahmenlos verklebten Glasscheiben sind flexibel als Auf­dach-, Indach- oder Flachdachsystem montierbar. Sie können als Stand-alone Syste­me oder in Kombination mit externen Wärmeerzeugern eingesetzt werden. Dafür gibt es im Rotex Produktportfolio verschiedene Kombinationsmöglichkeiten wie zum Beispiel mit dem Speicher Sanicube Solaris. Die Kombination mit der Luft-/Wasser-Wärmepum­pe HPSU compact oder der Gas-Brennwert-/Solarkombination GCU compact.

Weitere Informationen zu Drucksolar- sowie Drain-Back-System können per E-Mail an Rotex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: