Redaktion  || < älter 2013/0914 jünger > >>|  

Rahmenlose Kandela-Stellwand trennt und verbindet Schüler zugleich

(22.5.2013) In der privaten Berufsschule ROC in Amsterdam setzt der niederländische Designer und Inneneinrichter Alex J. Kooke von de HOOGH b.v. die lichtdurchlässigen, farbigen Stellwände Kandela ST27 der Bielefelder Wacosystems ein. Die 71 Elemente werden in neun verschiedenen Farben im Schulneubau zur flexiblen Zonierung und Ab­schirmung von Arbeits- und Aufenthaltsbereichen genutzt.

Je nach wechselnden Anforderungen können mit den Raumteilern neue Räume ent­sprechend der unterschiedlichen Aktivitäten der Berufsschüler schnell umgestaltet und ein Sichtschutz zwischen den Gruppen realisert werden. Durch den PETG-Kunst­stoff­wabenkern ist die rahmenlose Stellwand leicht und dennoch stabil und lässt sich schnell versetzen.

Die Designalternative zur Glastrennwand sorgt für ein freund­liches Ambiente in den Räumlichkeiten und die Lichtdurchläs­sigkeit der Wabenpaneele lässt die Farben strahlend wirken. Darüber hinaus beeinflussen die Elemente die Raumakustik po­sitiv, denn sie wirken als Reflexionsfläche, die den Schall zu den absorbierenden Flächen leitet.

Die Wabenpaneele werden nach einem patentierten Herstel­lungsverfahren im Bielefelder Werk von Wacosystmes produ­ziert. In der Standardausführung sind die Raumteiler translu­zent. Bei diesen ergeben sich je nach Betrachtungswinkel durch die Lichtstreuung unterschiedliche Effekte, von klarer Durchsicht bis zu diffusem Lichtspiel. Lackierungen in farblos satiniert oder Sonderfarben nach RAL sind möglich. Das Kan­dela Wabenmaterial hat übrigens 2010 den IF Materal-Design-Award gewonnen.

Weitere Informationen zu Kandela Stellwänden können per E-Mail an Wacosystems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: