Redaktion  || < älter 2013/0335 jünger > >>|  

Saint-Gobain Weber vereint Abdichtung und Fliesenkleber in einem Produkt/Arbeitsgang


  

(19.2.2013; BAU 2013-Bericht) Eine Neuentwicklung von Saint-Gobain Weber verspricht Fliesenlegern gleich mehrere Verarbeitungsvorteile. Das mineralische Dicht- und Klebesys­tem weber.xerm 844 ist wasserdicht und gleichzeitig hochfle­xibel. So soll es als Reaktivabdichtung und zugleich als Flie­senkleber unter Fliesen sowie Platten eingesetzt werden kön­nen.

Witterungsunabhängiges Abbinden

Die geprüfte, kennzeichnungsfreie Lösung ist für Fliesenbelä­ge mit hoher Wasserbelastung geeignet und reduziert laut Hersteller das Risiko von Ausblühungen. Das wasserdichte Material ist hochflexibel und nach DIN EN 12004 als C1 E/ S2 klassifiziert; es ist im Wand- und Bodenbereich sowie innen und außen einsetzbar. Besonders gut sollte sich weber.xerm 844 für die Verlegung auf Balkonen und Terrassen eignen, da das Material auch bei kühleren Temperaturen schnell abbinde und unabhängig von der Witterung auch unter Luftabschluss durchtrockne.

Zeitersparnis von einem Tag

Üblicherweise mussten Fliesenleger bislang beim Verlegen einer Fläche mit hoher Was­serbelastung mit einer Dichtungsschlämme eine erste und nach einer Wartezeit von etwa vier Stunden eine zweite Abdichtungsschicht aufbringen. Am folgenden Tag wurde der Fliesenkleber aufgetragen, um die Fliesen einzulegen. Mit weber.xerm 844 muss im Idealfall mit einem eigens entwickelten Abdicht- und Verlegeglätter nur eine Schicht aufgebracht werden, die als Verbundabdichtung und gleichzeitig als Verlege­mörtel dient. Die Fliesen werden direkt eingelegt, am folgenden Tag kann bereits ver­fugt werden.

Weitere Informationen zu weber.xerm 844 können per E-Mail an Saint-Gobain Weber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: