Redaktion  || < älter 2013/0050 jünger > >>|  

BAU 2013-Vorberichte aus der Halle B1: „Aluminium“

(7.1.2013; BAU-Vorberichte; zuletzt ergänzt am 9.1.2013) In den Hallen B1 und C1 geht es um Fassaden- und Sonnenschutzsysteme sowie Profile aus Aluminium. Der insgesamt 20.000 m² große Ausstellungsbereich umfasst auch Maschinen und Werk­zeuge zur Aluminium- und Stahlbearbeitung.

Zu den Ausstellern der Halle B1 mit einer Vorankündigung zählen (gleichsam im Hallenplan von links nach rechts durch die Halle laufend):

Renson (B1/101) ist mit neuen verdeckt liegenden Bändern für Türen bis 150 kg, Schalldämm-Fensterlüftern und Sonnenschutzsystemen wie der windfesten Fixsreen-Senkrechtmarkise vertreten. Besondere Aufmerksamkeit könnte das außenliegende Sonnenschutzsystem Cilium aus Alu-Lamellen erregen. Einzelne Bereiche des Lamellen-Vorhangs können abgeknickt und ausgestellt werden, so dass eine Art Lamellen-Vor­dach vor dem Fenster entsteht:

Schüco (B1/502) präsentiert unter dem Messemotto „Mensch. Natur. Technik.“ seine Systemfassaden und Fenstersysteme - darunter auch das Aluminium-Schiebsystem Ass 77 PD, mit dem besonders schmale Ansichtsbreiten möglich sind. Der Flü­gelrahmen kann zudem aufgrund einer neuartigen mechatroni­schen Beschlagstechnologie verdeckt liegend realisiert werden.

Zum Programm von Heroal (B1/310) gehören Passivhaus-Fas­sadensysteme, das Rollladensystem rs hybrid, das die Vorzüge eines Aluminium-Rollladens mit denen eines textilen Sonnen­schutzes verbindet (siehe R+T-Bericht dazu vom 2.3.2012), sowie das Fenstersystem W72 und das Türsystem D 92 UD – beide mit besonderer Isolierstegtechnologie.

Sunflex (B1/111) bietet Systemlösungen für Fassaden, Wintergärten und Raumteilun­gen. Darunter sind eine neue Holz-Faltwand sowie das Ganzglas-Schiebe-System SF20, und für das Falt-Schiebe-System SF55 gibt es jetzt einen Dreh-Kipp-Flügel für die flexible Positionierung von Fenstern oder Durchgängen.

Dorma (B1/518) zeigt Tür- und Beschlagtechnik einschließlich Sicherheits- und Zu­gangskonzepten für Stadien und große Sportstätten, Büros, Hotels und Wohngebäu­de. Dazu gibt es auf einer eigenen Etage Produkt- und Designstudien, die Zukunfts­ausblicke erlauben.

3A Composites (B1/119) hat die Farbpalette zweier Alucobond-Fassaden-Platten-Serien überarbeitet und ergänzt. Ihre lebendige Wirkung erhalten die Spectra-Platten durch die farbchargierende Oberfläche und die Sparking-Platten durch Glitter-Partikel im mehrschichtigen Lackaufbau - siehe auch Baulinks-Beitrag "Aluminiumverbund-Fas­sadenplatte Alucobond mit neuen Farben" vom 3.7.2012:

Aumüller (B1/118) hat ein flexibles, anpassungsfähiges RWA- und Lüftungssystem und eine neue Generation von Antrieben angekündigt, die auch im geöffneten Zustand unsichtbar bleiben sollen.

Neben dezentralen Lüftungsgeräten mit Wärmerückgewinnung hat Trox (B1/120) unter dem Motto "The art of handling air" Designdurchlässe im Programm. Neu ist der Dralldurchlass Airnamic aus hochwertigem ABC-Kunststoff, mit dem sich eine extrem leise Luftführung mit optimaler Drallerzeugung erreichen lassen soll - siehe auch "Neue Dralldurchlässe mit dreidimensional gekrümmten Lamellenkonturen" vom 4.5.2011.

Bei Jansen (B1/320) ist das schlanke Stahlprofil Janisol Arte für denkmalschutzge­rechtes Bauen zu erwarten sowie ein neues, leicht zu montierendes System für Struc­tural Glazing Fassaden mit filigranen Stahlprofilen und Glasflächen bis zu 2,5 x 5 m.

Einen Schwerpunkt bei D+H Mechatronic (B1/420) bilden si­chere automatisierte Lösungen für die kontrollierte natürliche Belüftung. Sie reichen vom solar-gespeisten Fensterantrieb Ventic-Solar über die technisch und funktional verfeinerte An­triebsserie VCD mit Tandem-Sicherheitsfunktion bis zum neuen CDP-TW-Antrieb für die Belüftung und Entrauchung besonders großer und schwerer Dach- und Fassadenfenster oder Licht­kuppeln - siehe fensterbau/frontale-Bericht  "Neuer Kettenan­trieb von D+H für schwere NRWG-Dachfenster" vom 5.6.2012.

Pohl (B1/328) stellt das neue Unterkonstruktions-Grund-Sys­tem „Beta-Universal“ als wärmebrückenfreie Konstruktion (nach Passivhausstandard) für Dämmstoffstärken von 260 bis 360 mm vor. Es besteht aus Edelstahlstäben, welche einzeln justierbar sind und Tiefentoleranzen von 80 mm aufnehmen können - siehe Beitrag "Wärmebrückenfreie Unterkonstruktion von Systea Pohl für viele Fassadenbekleidungsarten" vom 12.12.2012.

Der Hersteller von Türbändern Dr. Hahn (B1/129) deckt 80% der marktüblichen Ein­bausituationen mit seinem Standardsortiment ab und will die BAU nutzen, um aufzuzei­gen, dass er durch die Vielfalt seiner technischen und farblichen Lösungsvarianten für jede besondere Situation die individuell perfekt passende Lösung anbieten kann - sie­he u.a. Beitrag "4: Die nächste Generation Rollenband von Dr. Hahn" vom 15.11.2012.

Bei Novelis (B1/131) sollen die Besucher die originale Fassadenkonstruktion des Tita­nic-Projektes, dem Gewinner des European Aluminium Awards 2012, bestaunen kön­nen. Die asymmetrisch angeordneten 3000 Aluminiumpanele für das Titanic-Museum spiegeln das Licht in unzähligen Facetten:

GEZE (B1/538) feiert 150-jähriges Firmenjubiläum und hat neue Produktlösungen in der Türtechnik, bei automatischen Türen und Glassystemen, bei RWA- und Lüftungstechnik so­wie Sicherheitssystemen angekündigt. Ein bestimmendes The­ma soll auch die Vernetzung von bedienfreundlichen Systemlösungen sein.

Der Beschichtungsspezialist HD Wahl (B1/138) bringt mit „Flip Flop“ eine neue, at­traktive Duraflon-Oberfläche auf den Markt. Je nach Blickwinkel und Lichteinfall chan­giert der Farbton der zweischichtigen Einbrennlackierung von warmem Crémeweiß zu bläulichem Kaltweiß - siehe Baulinks-Beitrag dazu vom 12.12.2012.

C1 C2 C3 C4 B0,Eing.
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6

siehe auch für zusätzliche Informationen: