Redaktion  || < älter 2012/0103 jünger > >>|  

Bodenplatten-Randschalung aus Glasschaumplatten als Systemlösung

(20.1.2012; Deubau-Bericht) Glapor hat auf der Deubau eine Randschalung aus den Glasschaumplatten als Marktneuheit vorgestellt. Mit der Randschalung werden das Glasschotterbett unter der Bodenplatte begrenzt und die Betonplatte selbst an der Stirnseite im gleichen Arbeitsgang gedämmt. Der Randschalungsstein soll außerdem ...

  • das Herausrieseln von Glasschaumschotter unter der Bodenplatte verhindern sowie
  • den späteren Anschluss der fertigen Fassade an die umlaufende Frostschürze erleichtern.

Die für die Randschalung verwendeten Glasschaumplatten PG 700 bestehen aus recyceltem Glas sowie Luft als Porenbilder. Sie haben eine Wärmeleitfähigkeit (λ) von 0,067 W/mK und im Mittel eine Druckfestigkeit von > 850 kPa.

Weitere Informationen zur Randschalung aus Glasschaumplatten können per E-Mail an Glapor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: