Redaktion  || < älter 2011/0819 jünger > >>|  

XPS-Hartschaumplatten mit Waffelstruktur für bessere Haftung

(12.5.2011) Die extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten URSA XPS D N-III-PZ-I sind speziell für den Sockel- und Wärmebrückenbereich gedacht - zumal die gegen Feuchtigkeit unempfindlichen Hartschaumplatten für das Anwendungsgebiet WAP (Außendämmung der Wand unter Putz) nach DIN 4108-10 mit einer neuen, optimierten Waffelstruktur ausgestattet wurden. Diese verspricht sehr gute Hafteigenschaften für Beton, Klebemörtel und Putze.

Zudem sind die gewaffelten Hartschaumplatten hoch druckfest sowie formstabil und zeigen die von XPS gewohnten Wärmedämmeigenschaften. Üblicherweise auftretendes Spritzwasser im Sockelbereich oder das Gegenbetonieren innerhalb einer Schalung stellen für die hochwertigen XPS-Platten kein Problem dar.

Die Hartschaumplatten URSA XPS D N-III-PZ-I sind umweltfreundlich mit CO₂ geschäumt und enthalten als Zellgas normale Luft. Sie werden mit geraden Kanten und in den Dicken von 30 bis 140 mm angeboten.

Weitere Informationen zu XPS D N-III-PZ-I für den Sockel- und Wärmebrückenbereich können per E-Mail an URSA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: