Redaktion  || < älter 2010/1016 jünger > >>|  

Geklebt, nicht gebohrt: Kristallines PV-Modul für Leichtbau-Industriedächer

(19.6.2010; Intersolar-Bericht) Anlässlich der Intersolar 2010 präsentierte Solon SE ein speziell entwickeltes PV-Modul für die Anwendung auf metallenen Leichtbau-Industriedächern. Das rahmenlose Modul Solon Black 280/12 wird mit einem Silikonklebstoff direkt auf das Dach geklebt - ohne Dachdurchdringung. Auf ein Montagesystem kann so in aller Regel verzichtet werden.

Durch die Reduzierung der Einzelteile, die unkomplizierte Installation durch Verkleben und das geringere Gewicht reduziert sich die Montagezeit im Vergleich zu einer konventionellen Solaranlage aus kristallinen Modulen erheblich. Damit bringt Solon zudem das erste Dachsystem zum Kleben auf den Markt, das mit leistungsstarken kristallinen Modulen arbeitet.

Viele Eigentümer von Metallflachdächern konnten diese Flächen bisher nicht für Photovoltaik nutzen, da ihr Dach für herkömmliche Anlagen nicht belastbar genug war oder sie undichte Stellen durch die Installation eines Halterungssystems fürchteten. Das Solon Black 280/12 aus 72 monokristallinen Zellen hat ein Gewicht von lediglich rund 8,5 kg/m² und ist damit bemerkenswert leicht. Dies wurde durch Verzicht auf einen Rahmen und die Verwendung von 3,2 mm dünnem Glas möglich. Die Module sind durch die Verklebung zudem besonders gut gegen Diebstahl geschützt. Korrosion mit anderen dachfremden Materialien wird vermieden.

Der Klebstoff für das Solarsystem für Metalldächer stammt von Sika Deutschland GmbH, einem weltweit führenden Hersteller von bauchemischen Produktsystemen und industriellen Dicht- und Klebstoffen. Für das System, bestehend aus Modul und Kleber, wird eine Gewährleistung von 20 Jahren gegeben. Darüber hinaus garantiert Solon für seine Module eine Ausgangsleistung von

  • 95% für die ersten fünf Jahre nach dem Kauf,
  • 90% für bis zu zehn Jahre,
  • 87% für 15 Jahre,
  • 83% für 20 Jahre und
  • 80% für 25 Jahre.

Auf eine Lebensdauer von 25 Jahren gerechnet hat ein Solon-Kunde damit einen Anspruch auf eine garantierte Modulleistung von durchschnittlich 87%.

Das Solon Black 280/12 mit einer Größe von 1937 x 993 mm wird mit einer maximalen Leistung von 270 Watt peak angeboten, was einem Wirkungsgrad von 14% entspricht. Das Modul ist ab sofort in Deutschland verfügbar, für Anfang 2011 ist die Markteinführung in Frankreich, Italien, Spanien und den USA geplant.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: