Redaktion  || < älter 2010/0653 jünger > >>|  

Zufriedene IFH/Intherm 2010

<!---->(23.4.2010; IFH/Intherm-Bericht) Die Suche nach Marktinformationen und Neuheiten war für die 47.600 Besucher der IFH/Intherm 2010 vorrangiges Ziel. Dazu waren 690 Aussteller (2008: 652) aus 17 Ländern nach Nürnberg gekommen, um sich und ihre Produkte aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima sowie Erneuerbare Energien auf 38.000 m² Hallenfläche (netto) zu präsentierten.

"Vom ersten Tag an verzeichnete die Messe einen höchst erfreulichen Besucherzuspruch und die Aussteller schrieben wieder Aufträge direkt auf ihren Ständen. Das wichtigste Ziel haben die Betriebe mit ihrem Messeauftritt erreicht: Die Außendienstmitarbeiter konnten bestehende Kontakte pflegen und neue Kunden gewinnen," bilanzierte Manfred Stather, Vorsitzender des Fachverbandes SHK Baden-Württemberg. Die Messe hat aber für Stather noch einen weiteren wichtigen Effekt bewirkt: "Von dieser Stimmung wird nun auch das Geschäft der SHK-Handwerker profitieren und die Auftragslage weiter beflügeln. In vielen Gesprächen mit den Ausstellern wurde immer wieder die hohe Qualität der Fachbesucher hervorgehoben. Hier zahlt sich offenbar die Arbeit der Fachverbände für eine ständige Qualifizierung ihrer Innungsfachbetriebe aus."

Im Mittelpunkt der vier IFH/Intherm-Angebotsbereiche Sanitär, Heizung, Klima, Erneuerbare Energien standen die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Dies reichte von neuen Klima- und Lüftungssystemen und Heizungsanlagen bis hin zu wassersparenden Sanitärlösungen. Dazu passte, dass in Nürnberg der Startschuss zu den Wärmepumpen-Aktionswochen fiel - siehe Beitrag "Wärmepumpen-Aktionswochen gestartet" vom 18.4.2010.

Auch im Rahmenprogramm gab es etliche "grüne" bzw. "blaue" Schwerpunkte wie z.B. die täglichen Fachvorträge auf dem Zukunftsforum SHK über alle Themen der Gebäudetechnik und der Solarkönig. Weitere Höhepunkte waren zu die Premiere der erstmals ausgelobten Auszeichnung "Bäder-Star", mit dem die besten Innungsfachbetriebe auf der IFH/Intherm geehrt wurden. Er ging übrigens an die Erhardt Sanitär GmbH. Mit 73 installierten Komplettbädern im Jahr 2009 verwies der Fachbetrieb aus Heitersheim die Firmen Christel GmbH und Karl Bez GmbH auf die Plätze zwei und drei.

Die nächste IFH/Intherm findet vom 18. bis 21. April 2012 statt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: