Redaktion  || < älter 2010/0465 jünger > >>|  

Monovalente Sole/Wasser-Wärmepumpe mit 75°C für Großobjekte

(20.3.2010; SHK-Bericht) Mit der Sole/Wasser-Wärmepumpe WPF 27 HT bietet Stiebel Eltron eine neue Variante der am Markt etablierten Großwärmepumpe WPF an, die zusätzlich zu den bekannten Eigenschaften des Grundgerätes auch hohe Warmwassertemperaturen erreicht - und das im monovalenten Betrieb, also ohne Einsatz eines Heizstabes. Gerade bei Großanlagen, zum Beispiel im Geschosswohnungsbau, sind diese Warmwassertemperaturen im Sinne DVGW W 551 gefordert, um eine thermisch einwandfreie Warmwasserbereitung und damit den geforderten Legionellenschutz zu gewährleisten.


Vorlauftemperaturen bis zu 75 Grad Celsius

Eine hohe Leistung von 21,9 Kilowatt (bei Soletemperatur 0 Grad und Vorlauftemperatur 75 Grad Celsius) ermöglicht einen monovalenten Heizbetrieb, Vorlauftemperaturen bis zu 75 Grad und daraus resultierend - in Verbindung mit Warmwasserspeichern von Stiebel Eltron - eine Warmwassertemperatur von bis zu 65 Grad sind möglich. Dabei kann die WPF 27 HT ...

  • als alleiniges Gerät für Heizungswasser und die Warmwasserbereitung sorgen oder
  • im Verbund mit anderen Großwärmepumpen in Kaskade für die Heizung und die thermische Desinfektion des Warmwassers zuständig sein.

Der Wärmemengen- und Stromzähler ist serienmäßig. Die Aufstellung selbst sollte kein Problem sein: mit Hubwagen oder über die Kranösen lässt sich die WPF 27 HT gut transportieren.

Weitere Informationen zur Sole/Wasser-Wärmepumpe WPF 27 HT können per E-Mail an Stiebel Eltron angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: