Redaktion  || < älter 2009/1866 jünger > >>|  

Schimmelfarbe mit Micro- anstatt Nano-Silber


Schimmelpilzschaden und Schimmelpilzsporen unter dem Mikroskop (Bild vergrößern)

(3.11.2009) Moderne Bauten sind nahezu luftdicht und wär­megedämmt, was den Befall durch Schimmelpilze, Bakterien und Keime fördert. Dagegen hat die Remmers Baustofftechnik die neue Innenraumfarbe Schimmel-Protect entwickelt. Sie enthält Micro-Silber und ist frei von Lösemitteln, Weichma­chern und fogging-aktiven Substanzen. Die Farbe ist wohn­medizinisch unbedenklich und verhindert durch den Anti-Kon­densationseffekt der Micro-Bubbles Schimmelpilzbefall nachhaltig .

Die Remmers Forschung hat den Schritt weg vom Nano hin zum Micro vollzogen. Der große Vorteil laut Remmers: Die seit Jahr­hunderten bekannte mikrobielle Wirkung von Silber kann ohne Angst vor unbekannten Nebenwirkungen genutzt werden, um in Innenräumen ein gesundes und hygienisches Raumklima ohne Schimmel zu erzielen. Die Micro-Silberpartikel bleiben da, wo sie hingehören und wirken sollen: in der Farbe und an der Wand.

Die weiteren Eigenschaften von Schimmel-Protect sind die einer modernen Innen­raumfarbe auf Reinacrylat-Basis: diffusionsoffen, lösemittel- und weichmacherfrei, strapazierfähig/scheuerbeständig (Nassabriebklasse 2) und mit hohem Deckvermögen.

Weitere Informationen zu Schimmel-Protect mit Micro-Silber können per E-Mail an Remmers Baustofftechnik angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: