Redaktion  || < älter 2009/1857 jünger > >>|  

Alucobond-Verbundplatten mit neuen "anodized look"

(2.11.2009; DEUBAU-Vorbericht) Mit der neuen Serie "Alucobond anodized look" hat Alcan vier neue Oberflächenvarianten eingeführt, die mit ihrer Anmutung von mattem, samtigen Metall aktuellen Architektur-Trends entsprechen. Mit jeweils zwei Farbvarianten in "kühl & elegant" sowie "freundlich & warm" bieten sie sich für einen vielfältigen Einsatz in der modernen Objektgestaltung an.


Die Alucobond-Platten verbinden seit 40 Jahren kreative Optik und hohe technologische Ansprüche. In diese Tradition will sich auch die neue anodized look-Serie mit den Oberflächen C0/EV1, C31, C32 und C34 einfügen.

Die Verwirklichung des matten, metallenen Designs wurde durch die Verwendung Fluorpolymer-Lacksysteme möglich, die in einem kontinuierlichen Lackierverfahren (coil coating) appliziert werden. Angepasst an den Eloxal-Industriestandard EURAS harmonieren die neuen Oberflächen im anodized look mit eloxierten Fensterrahmen, Profilen und Türen. Der Vorteil zu eloxiertem Material: die Alucobond-Verbundplatten können problemlos abgekantet und gebogen werden. Sie bieten sich damit für den kreativen Einsatz in der Außengestaltung bei großflächigen Fassaden, Dachanwendungen, Pylonen und Attiken sowie im Innenausbau für Wandverkleidungen, Säulen und partiellen Anwendungen an.

Ebenso wie alle anderen Alucobond-Verbundplatten versprechen auch die neuen Varianten bemerkenswerte Produkteigenschaften wie hohe Planheit und Biegesteifigkeit, geringes Gewicht, gute Verformbarkeit, Wetterbeständigkeit sowie einfache Weiterverarbeitung.

Weitere Informationen zu Alucobond-Verbundplatten (speziell auch zur "anodized look"-Serie) können per E-Mail an 3A Composites angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: