Redaktion  || < älter 2009/1509 jünger > >>|  

Transparenter Brandschutz mit automatischer Öffnung

(31.8.2009) Die T30 Automatik-Schiebetür der Hörmann KG ist nach Unternehmensangaben die weltweit einzige automatische Schiebetür mit Feuer- und Rauchschutz.

Sie bietet sich besonders als Abschluss von Brandabschnitten in Kliniken oder Alten- und Pflegeheimen an, da die Türöffnung über einen Bewegungssensor ausgelöst wird. So trägt sie zum ungehinderten und zügigen Bettentransport in Krankenhäusern bei. Anders als Schwenktüren hat sie dabei weitere Raumvorteile: Der Raum vor der Tür bleibt, da kein Bereich für den Türflügel freigehalten werden muss, frei und damit nutzbar. Zudem werden die Flügel mit Brandschutzglas nicht in einer Bodenschiene geführt. So gibt es keine Schwelle im Durchgangsbereich.

Seit kurzem hat die T30 Automatik-Schiebetür die bauaufsichtliche Zulassung des DiBt. Ein Zulassungsverfahren im Einzelfall bei jedem Bauvorhaben ist damit nicht mehr nötig; die Konformitätserklärung weist bereits in der Planungsphase nach, dass sie den T30-Anforderungen entspricht. So besteht Planungssicherheit. Zur Konstruktion der Schiebetür werden besonders schmale Rohrrahmenelemente und ein sieben Zentimeter hoher Antrieb verwendet. Daraus ergibt sich ein schlankes, elegantes Erscheinungsbild. Sie ist in ein- und zweiflügliger Ausführung erhältlich, lässt sich vor der Wand, in Trockenbauwände und in verglaste Feuerschutzwände von Hörmann einbauen.

Weitere Informationen zur T30 Automatik-Schiebetür können per E-Mail an Hörmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: