Redaktion  || < älter 2009/1382 jünger > >>|  

Buntes Bodenfarbkonzept für Technische Nationalbibliothek in Prag

(11.8.2009) Mit der Technischen Nationalbibliothek wird in der tschechischen Hauptstadt derzeit ein neues architektonisches Highlight fertig gestellt.

Nach Abschluss des Innenausbaus soll das rund 50 Mio. Euro Gebäude ab Herbst Platz für rund 1,5 Million Bücher im öffentlichen Bibliotheksbereich und im Magazin bieten. Rund 1.200 Lese- und Arbeitsplätze werden Studenten, Wissenschaftlern und Wissbegierigen zur Verfügung stehen. Realisiert wurde das Gebäude auf dem Campus der Technischen Universität der Tschechischen Republik von den beiden Prager Architekturbüros Helika (Obermeyer Gruppe, München), verantwortlich für General Design, sowie Projektil Architekti, für die Detailplanung (siehe auch Google-Maps und Parnorama-Bild).

Das markante Farbkonzept für jeweils ca. 5.000 m² Bodenfläche in den oberen Etagen 2-6 wurde mit noraplan uni realisiert. Die aufwändige Intarsienverlegung vollzieht die statischen Kraftlinien in der Decke bzw. im Boden nach.

Das Gebäude ist als abgerundetes Quadrat mit den Außenmaßen von 75 x 75 m gestaltet. In den drei Untergeschossen finden Parkplätze, das Magazin sowie die Technik ihren Platz. Im ersten und zweiten Obergeschoss liegen Publikumsbereiche mit Caféteria, Vortragssaal, und Ausstellungsflächen sowie Kommunikationszonen. Der Lesesaal steht täglich an sieben Tagen in der Woche für 14 Stunden zur Verfügung. Der eigentliche Bibliotheksbetrieb beginnt im Zwischengeschoss mit der 2. Etage an aufwärts.

Weitere Informationen zu noraplan können per E-Mail an nora systems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: