Redaktion  || < älter 2009/1349 jünger > >>|  

Grauwasser: 600 bis 13.500 Liter pro Tag zweimal nutzen und sparen

(6.8.2009) Gering verschmutztes Wasser vom Duschen, Baden oder Händewaschen kann einfach gereinigt und wieder verwendet werden. Nach der Aufbereitung - beispielsweise in der neuen Mall-Grauwasseranlage (im Bild rechts) - steht es als Betriebswasser für Toilettenspülung, Waschmaschine und die Gartenbewässerung erneut zur Verfügung.

Das Wasser aus Duschen, Badewannen und Handwaschbecken stellt 50% des durchschnittlichen Wasserverbrauchs eines Haushalts dar; in ihm stecken aber nur 10% der Verschmutzung. Das über getrennte Leitungen gesammelte Wasser wird bei Mall in drei Stufen behandelt, bevor es zur erneuten Nutzung zur Verfügung steht:

  • Zunächst erfolgt eine mechanische Reinigung durch ein einfaches Sieb,
  • im zweiten Schritt wird das Wasser biologisch gereinigt und von allen gelösten organischen Stoffen befreit.
  • Erst nachdem das Wasser auch die physikalische Reinigung durchlaufen hat und Membranen alle Bakterien, Keime und Mikroorganismen herausgefiltert haben, kann es erneut genutzt werden.

Die neue Mall-Grauwasseranlage gibt es in verschiedenen Leistungsstärken zwischen 600 und 13.500 Litern pro Tag. Sie eignet sich vor allem für Häuser mit kleinen Dachflächen (weil sich bei kleinen Dächern die Regenwassernutzung als Alternative zur Grauwassernutzung nicht rentiert) sowie Hotels und überhaupt in Gegenden mit geringen Niederschlagsmengen. Die Hälfte des täglich verbrauchten Wassers soll sich so laut Mall wieder nutzen lassen.

Weitere Informationen zu Grauwasseranlage können per E-Mail an Mall angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: