Redaktion  || < älter 2009/0747 jünger > >>|  

Parktechnik-Ballett in altem Gewölbekeller

(5.5.2009) Das Projekt "Armenische Kirche" befindet sich direkt an der Hafenpromenade im historischen Jaffa, das mit seiner wechselvollen Geschichte bis weit zurück in vorchristliche Zeit heute zu einem In-Stadtteil des modernen Tel Aviv geworden ist. Um in einem alten Gewölbekeller 20 Stellplätze unterzubringen, wurde ein ausgeklügeltes System an Parktechnik von Wöhr installiert.


Direkt am Meer und alten Hafen gelegen, bietet sich dem Betrachter eine eindrucksvolle, arabisch anmutende Kulisse übereinander gebauter und gegeneinander versetzter Mauern und Türme, Dachkonstruktionen und Erker mit malerischen Treppen und Gassen.

Heute kaufen sich wohlhabende Israelis eine Wohnung hier in dieser Toplage, wo man gerne das Flair von Galerien, Restaurants und Bars genießt. Der Gebäudekomplex der Armenischen Kirche ist rund 800 Jahre alt und wurde im Laufe seiner Geschichte mehrfach erweitert und umgebaut. Vor vier Jahren schließlich wurde eine umfassende Renovierung begonnen, die eine Mehrfachnutzung der 7.000 m² Gesamtfläche vorsah: Zusätzlich zu der Kirche und dem Kloster für die armenische Gemeinde wurden 22 hochwertige Wohnungen mit 100 - 300 m² errichtet - mit herrlichem Meerblick auf den alten Hafen und die moderne Skyline von Tel Aviv.

In den Gewölbekellern des Gebäudekomplexes sollten insgesamt 20 Stellplätze für die Wohnungen errichtet werden. Dies gelang nur mit einem ausgeklügelten Zusammenspiel von ...

  • zwei Wöhr Drehplatten 505,
  • einer Verschiebeplatte 504 und
  • drei verschiedenen Parkliftsystemen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: