Redaktion  || < älter 2009/0490 jünger > >>|  

Neues RAL Gütezeichen Vakuum-Isolations-Paneele

RAL Gütezeichen Vakuum-Isolations-Paneele

 

konventionalle Dämmung und VIP im Dickenvergleich (Bild aus dem Beitrag "Fassadendämmung mit Vakuum-Isolations-Paneele")

(26.3.2009) Sie können überall dort besonders vorteilhaft eingesetzt werden, wo nur wenig Platz vorhanden ist und dennoch sehr gut wärmegedämmt werden muss: Vakuum-Isolations-Paneelen. Dieser im Fachjargon kurz VIP genannte Dämmstoff ist erst seit wenigen Jahren auf dem Markt und könnte wegen seiner vielseitigen praktischen Anwendungs­mög­lichkeiten bald ein fester Bestandteil im einschlägigen Baufachhandel sein. Das neue und von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung anerkannte RAL Gütezeichen Vakuum-Isolations-Paneele soll dem Anwender dieser Produkte eine gleichbleibend hohe Qualität zusichern.

Die RAL Gütesicherung fordert über die allgemeinen bauauf­sichtlichen Anforderungen hinaus besonders umfangreiche Prüfungen im Hinblick auf die Wärmeleitfähigkeit der VIPs und legt ein engmaschiges Prüfraster über die durchzu­füh­rende werkseigene Produktionskontrolle. Im Baubereich bilden sie eine platzsparende Alternative zu herkömmlichen Wärmedämmstoffen in den Anwendungen Fußboden-, Flachdach-, Wand- und Fassadendämmung. Außer im Baubereich werden VIPs seit Jahren auch erfolgreich in verschiedenen Anwendungen wie z.B. bei Kühl- und Gefriergeräten, temperaturkontrollierten Verpackungen und im Logistikbereich eingesetzt.

VIPs bestehen technisch aus pyrogenem Kieselsäure-Pulver und einem Trübungsmittel in einem Vakuum, umhüllt von einem Polyestervlies und eingeschweißt in eine Hochbar­riere­folie aus dreifach metallisiertem Folienlaminat.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: