Redaktion  || < älter 2007/1532 jünger > >>|  

ArGeTon-Fassade zertifiziert ballwurffest

(19.9.2007) ArGeTon hat als erster Hersteller von keramischen Fassaden die Prüfung auf Ballwurffestigkeit nach DIN 18032-3 bestanden. Die hohe Widerstandsfähigkeit dieser Fassadenlösung basiere - so der Hersteller - auf ....

  • der leistungsfähigen Geometrie einer 30 mm dicken Hohlkammerplatte,
  • dem erstklassigen keramischen Scherben sowie
  • den neu entwickelten Halteklammern vom Typ B/85.

Das Besondere am neuen Halter ist, dass er die keramische Platte an mehreren Stellen gleichmäßig abstützt und trägt, sodass die auftretenden Kräfte optimal verteilt werden (Foto einer Halteklammer kurz vorm Einrasten in die Halteschiene.)

Mehr Stabilität und Belastbarkeit

Mit der bestandenen Prüfung auf Ballwurffestigkeit wird der ArGeTon-Fassade eine erhöhte mechanische Belastbarkeit attestiert. Die Fassade widersteht in der Normprüfung einem Handball sowie einem Hockeyball, die mit einem speziellen Ballschussgerät (Foto) auf die zu prüfende Musterfläche abgefeuert werden. Fassaden, die dieser harten Prüfung widerstehen, gelten als entsprechend geeignet für Gebäude mit intensivem Publikumsverkehr, die naturgemäß einer höheren Beanspruchung ausgesetzt sind. Damit empfiehlt sich die ArGeTon-Fassade insbesondere für Gebäude im öffentlichen Raum, wie z.B. Schulen, Sporthallen, Einkaufszentren und Krankenhäuser, aber auch für Fassaden im Wohnungsbau, die gern bei Ballspielen herhalten müssen.


Mit ihrer ansprechenden Maßstäblichkeit, dem exakten Fugennetz und den natürlichen keramischen Farben erfreut sich die ArGeTon-Fassade außerdem hoher Akzeptanz unter Bewohnern und Nutzern. Die Wertschätzung, die diese Fassadenlösung genießt, spiegele sich - so ArGeTon - in einem Minimum an Vandalismus und Graffiti wider. Höchsten Anforderungen werde das keramische Fassadensystem auch in puncto Brandschutz gerecht. Im Unterschied zu zahlreichen anderen Baustoffen ist diese keramische Fassade in die beste Baustoffklasse A1 eingestuft und somit für jede Gebäudeklasse geeignet. Gleiches gilt für Windlasten. Die ArGeTon-Fassade unterliegt keiner Höhenbeschränkung und ist für jede Art von Gebäuden in jeder Höhe einsetzbar.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...