Redaktion  || < älter 2006/1968 jünger > >>|  

Net 'n' Nest - das geläuterte Großraumbüro

(24.11.2006) Die Einsicht, dass ein Open Space Office den heutigen ökonomischen und arbeitstechnischen Anforderungen am Besten entspricht, hat sich weitgehend durchgesetzt. Einfache, repetitive Aufgaben erledigt der Computer oder sie werden in Billiglohnländer outgesourct. Das Büro ist zunehmend ein Ort der Kommunikation, des Austausches von Wissen, von Erfahrung, Ideen und der Arbeit im Team geworden, wo immer komplexere Probleme schnell und effizient gelöst werden müssen.

Net 'n' Nest, Grossraumbüro, Open Space Office, Vitra, Bürowelt, Büroeinrichtung, Networking, Bürokultur, Privatsphäre, Einrichtungsstrategie, Nesting-Zone, Kommunikationstechnologie, Worknest

Vor vier Jahren propagierte Vitra wir den Fall der Mauern - break the walls - sowohl der psychischen wie der physischen, um die mentalen wie räumlichen Bedingungen für eine optimale Kommunikation zu schaffen, und den Austausch von Informationen zwischen den Mitarbeitern zu fördern. Dieses Networkings wegen kommt der Mitarbeiter ins Büro, denn arbeiten kann er dank der Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnologien auch an anderen Orten. Sich austauschen, vom Wissen anderer profitieren und damit gemeinsam Probleme besser und effizienter lösen. Dies wird durch offene Strukturen im Büro gefördert.

Der Vormarsch des Open Space ist daher unvermeidlich. In bestimmten Bürokulturen (vor allem in Deutschland) stösst das Konzept des Open Space immer noch auf Skepsis. Dies ist historisch bedingt, weil der Grossraum in Deutschland vor der Zeit seiner Notwendigkeit eingeführt wurde und wesentliche Aspekte des menschlichen Arbeitens vernachlässigte. Damit war er weder produktiv noch human.

Der von Vitra propagierte Open Space hat mit der Bürolandschaft der 60er Jahre wenig gemeinsam. Er baut auf der Net 'n' Nest These auf:

  • wir kommen ins Büro, um mit anderen zu kommunizieren - Net,
  • wir brauchen aber auch die Möglichkeit des produktiven Rückzugs aus der Kommunikationsgemeinschaft - Nest.

Dieser individuelle Rückzug wird durch die Schaffung von störfreien und störarmen Zonen ermöglicht, die zum konzentrierten Arbeiten, Entspannen, Führen von vertraulichen Gesprächen, etc. genutzt werden können und sollen. Denn wichtig ist die Anerkennung der Legitimität dieses Bedürfnisses nach Privatsphäre, nach individuellem Rückzug. Darauf basiert die Vitra Net 'n' Nest Einrichtungsstrategie. Eine Strategie, die im eigenen Network Office in Weil am Rhein seit mehreren Jahren erfolgreich getestet wird. Durch architektonische Eingriffe hat Vitra im offenen Grossraum Konzentrations-, Ruhe- und Relaxzonen sowie Orte für informelle Gespräche geschaffen. Damit wird den Mitarbeitern das angemessene Umfeld sowohl zum Netting wie zum Nesting geboten (Bild).

Diese Erfahrung und die Tatsache, dass nicht in allen Büros architektonische Eingriffe möglich sind, führten zur Entwicklung von Produkten zur Schaffung von Nesting-Zonen. Vitra stellte auf der Orgatec 2006 mit der von den Bouroullec Brüdern entwickelten Bürostuhlfamilie Worknest (Bild rechts), dem hohen Alcove Sofa, einem speziellen Joyn Tisch (Bild) und einer kleinen Workshelter genannten Einheit neue Produkte für das Nesting vor. Sie ergänzen die 2002 und 2004 an der Orgatec vorgestellten Produkte für das Netting wie die Tischsysteme Joyn, Ad Hoc und Level 34.

Mit diesen Produkten sollte es laut Vitra jeder Organisation möglich sein, das Net 'n' Nest Konzept umzusetzen. Ein Konzept, das für die Unternehmen auch vom ökonomischen Gesichtspunkt attraktiv ist, da es die Produktivität pro Mitarbeiter erhöhe.

Net 'n' Nest ist mehr als ein Angebot von Produkten, es ist die Bezeichnung für eine Haltung. Sie zeigt, dass eine Organisation das Networking explizit fördert, gleichzeitig aber auch die Möglichkeit von Alternativen zum Rückzug bietet. Dies ist gut für den Menschen und gut für die Organisation, da wir durch die Wahl unserer Umgebung produktiver werden. Es macht das Büro aber auch humaner, weil dem natürlichen Wunsch nach Privatsphäre Rechnung getragen wird.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: