Redaktion  || < älter 2006/1866 jünger > >>|  

Wienerberger Mauerwerkstage 2007: Themen und Termine

(9.11.2006) Die Erwartungen und Qualitätsansprüche der Auftraggeber von Bauwerken sind heute höher denn je. Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz stehen daher beim Planen und Bauen an erster Stelle und gehören zu den fünf Top-Themen der 18. Wienerberger Mauerwerkstage 2007. Zudem werden wichtige Änderungen in der VOB vorgestellt, unlautere Angebote enttarnt, die Bedeutung und Vorgehensweise bei Abweichungen von energetischen Nachweisen dargelegt sowie ... "Risiken europäischer Glasarchitektur" analysiert - was soll man von einem überzeugten Ziegler auch anderes erwarten ;-)

Die Wienerberger Mauerwerkstage werden vom 30. Januar bis zum 6. März 2007 in insgesamt acht deutschen Städten durchgeführt und stehen unter dem Motto "Von der Kalkulationsfalle bis zum Sonnenhaus-Konzept - Aktuelles Know-how für Bauplanung und -praxis". Fachlich anerkannte Referenten informieren über aktuelle praxisrelevante Themen und stehen den Teilnehmern anschließend zur Diskussion und Vertiefung einzelner Fachfragen zur Verfügung. Traditionell wird die Veranstaltungsreihe, die sich zu einem wichtigen Weiterbildungsforum im Mauerwerksbau etabliert hat, wieder von einer Ausstellung verschiedener Hersteller der Bauindustrie und Fachbuchverlage begleitet.

Alle Teilnehmer erhalten umfangreiche Tagungsdokumente; darunter aktuelle Planungsunterlagen, Planungshilfen auf CD und den "Baukalender 2007". Interessenten können darüber hinaus auch wieder das EnEV-Planungsprogramm in der aktuellen Version erwerben.

Die Mauerwerkstage werden i. d. R. von den Architekten- und Ingenieurkammern der einzelnen Bundesländer als Weiterbildungsmaßnahme anerkannt. Die jeweiligen detaillierten Punkte- und Stundenanrechnungen sollen zeitgerecht unter wienerberger.de zu finden sein bzw. in der Anmeldebestätigung mitgeteilt werden.

Vorschau Wienerberger Mauerwerkstage 2007

Themen Referenten
Neues zur VOB
Wichtige Änderungen und aktuelle Rechtsprechung
Dr. jur. Dipl.-Ing. Norbert Herig / alternierend
Dr. jur. Ines Gassner, Rechtsanwälte Partnerschaft Spitzweg, München
Unlautere Kalkulation
Fallbeispiele zur Enttarnung unseriöser bzw. trügerischer Angebote
Prof. Dipl.-Ing. Helmut Meyer-Abich, FH Gießen
Glasfassaden - Problemlöser oder Energieverschwender
Ein Rundgang durch europäische Glasbauten: Energieverbrauch und sommerliches Innenklima in der Praxis
Dipl.-Ing. Werner Eicke-Hennig,
Hessische Energiespar-Aktion, Darmstadt
Das Sonnenhaus
Planung und Energiekonzept - gesundes energieeffizientes Wohnen in Ziegelhäusern
Dipl.-Ing. Georg Dasch, Sonnenhaus Institut e.V., Straubing
Energienachweise nicht eingehalten - Was tun?
Bedeutung, Beurteilung und Vorgehensweise bei Abweichungen von energetischen Nachweisen
Dipl.-Ing. Matthias Zöller / alternierend
Dipl.-Ing. Architekt Günter Dahmen,
AIBau Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik

Termine und Veranstaltungsorte

  • 30.1. - Leipzig - Messe Congress Center
  • 6.2. - Essen - Zollverein
  • 15.2. - Fürth - Stadthalle
  • 20.2. - Berlin - Hotel Estrel Residence
  • 22.2. - Hannover - Messe Convention Center
  • 27.2. - Mannheim - Rosengarten
  • 1.3. - München - TU München Audimax
  • 6.3. - Wiesbaden - Rhein-Main-Hallen

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: