Redaktion  || < älter 2006/0798 jünger > >>|  

Remmers strafft Sortiment für lösemittelbasierte Holzschutzmittel

(17.5.2006) Wirtschaftlichkeit steht heute (nicht nur, aber auch ) bei allen Maßnahmen rund um die Holzbearbeitung im Vordergrund - so beispielsweise bei Imprägnierarbeiten. Für den Schutz von statisch beanspruchten Hölzern in den Gefährdungsklassen 2 und 3 gemäß der DIN 68800-3 hat die Remmers Baustofftechnik das Sortiment lösemittelbasierter Holzschutzmittel jetzt erheblich gestrafft.

Holzschutz, Baustofftechnik, lösemittelbasierte Holzschutzmittel, Holzbearbeitung, Holzfassade, Imprägnierung, Remmers Baustofftechnik

Die bisherigen Produkte Aidol VR-Echtbraun und Aidol Fertigbau 100 werden durch das Produkt Aidol Imprägniergrund GN ausgetauscht. Dieses ist vor allen Dingen aufgrund der verbesserten Wirtschaftlichkeit von Aidol Imprägniergrund GN möglich. Die laut Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung erforderlichen Einbringmengen wurden im letzten Jahr nochmals reduziert, so dass Aidol Imprägniergrund GN hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit dem Verarbeiter Vorteile verspricht. Lauteten die Einbringmengen vorher 250 - 300 ml/m² in der Gefährdungsklasse 2 und 300 - 350 ml/m² in der Gefährdungsklasse 3, so liegen die neuen Werte jetzt bei 150 ml/m² bzw. 200 ml/m². Das läßt für den Anwender eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit um 40% bzw. über 30% erwarten - je nach Gefährdungsklasse.

Aidol Imprägniergrund GN ist nun neben der farblosen Variante zusätzlich auch mit der von Aidol VR-Echtbraun bekannten lichtechten Einfärbung in den Varianten hellbraun und dunkelbraun erhältlich. Aidol Imprägniergrund GN ist in beiden Gefährdungsklassen für die Verarbeitung in den Verfahren Trogtränkung, Streichen, Spritzen, Tauchen und Sprühen in stationären Anlagen zugelassen. Zusammen mit der geruchsschwachen Einstellung - auch für die farbigen Varianten - und der modernen Wirkstoffkombination vorbeugend gegen Fäulnis, Bläue und Insektenbefall bietet sich dem Verarbeiter mit Aidol Imprägniergrund GN eine DIN-gerechte Imprägnierung mit besonderen Vorteilen hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: