Redaktion  || < älter 2006/0450 jünger > >>|  

(Vorerst) weltweitgrößter CO₂-Speicher in Dänemark eröffnet

(16.3.2006) Die wohl weltweit größte Anlage zur Abscheidung und Speicherung von CO₂ ging am 15.3.2006 in Dänemark in Betrieb.Das Pilotprojekt am Kraftwerk Elsam in Nähe der süddänischen Hafenstadt Esbjerg (siehe Google-Maps) dient der Erforschung einer Technologie, mit der CO₂ aus Kraftwerksabgasen gebunden und unterirdisch gespeichert werden kann.

Das Vorhaben unter dem Namen CASTOR (steht für „CO₂ from CApture to STORage“) wird über das sechste Forschungsrahmenprogramm der EU gefördert. „Unsere Forschungspolitik von heute ist unsere Energiepolitik von morgen. Dies ist der Grund warum Projekte wie CASTOR von so großer Bedeutung sind. Durch die Entwicklung neuer Technologien um CO₂ zu binden, können wir die CO₂-Emmission mittelfristig reduzieren während wir uns langsam erneuerbaren Energien zuwenden“, resümierte der für Forschung zuständige EU-Kommissar Janez Potocnik. Aus Sicht der Kommission kann das Abscheiden, Binden und Speichern von CO₂ einen zentralen Beitrag zum Klimaschutz leisten - solange eben die Wirtschaft noch auf fossile Brennstoffe angewiesen ist.

siehe auch: