Redaktion  || < älter 2006/0438 jünger > >>|  

Uponor steigt in den Markt der Wärmepumpen ein

Sole-/Wasser-Wärmepumpe, Wasser/Wasser-Wärmepumpe, Luft-/Wasser-Wärmepumpe, Umweltenergie, Erdkollektor, Erdsonde, Geothermie, Sole-/Wasser-Wärmepumpen, Erdkollektoren, Erdsonden, Luft-/ Wasser-Wärmepumpen, Wasser/Wasser-Wärmepumpen, Pufferspeicher, Warmwasserbereitung(14.3.2006) Steigende Energiekosten und Rohstoffpreise einerseits sowie ökologische Gesichtspunkte andererseits machen zunehmend Bauherren und Hausbesitzer bzgl. ihrer Energieversorgung nachdenklich. Vor diesem Hintergrund bietet nun auch Uponor Lösungen zum wirtschaftlichen sowie ökologischen Heizen - und ggfls. auch Kühlen - in Form von Wärmepumpen unter einem eigenem Label an:

  • Sole-/Wasser-Wärmepumpen nutzen Wärme aus dem Erdreich über Kollektoren oder Erdsonden (Bild rechts),
  • Luft-/ asser-Wärmepumpen schöpfen die Energie aus der Außenluft und
  • Wasser/Wasser-Wärmepumpen aus dem Grundwasser.

Speziell die Sole-/Wasser-Wärmepumpen gibt es als Kompaktgeräte in den Baureihen SWP 7-15KI bzw. H/K SWP 7-15KI ("H/K" für Heizen und Kühlen), und sie erlauben es ob ihrer Bauart, den Aufstellungsraum auch als Arbeits- oder Wirtschaftsraum zu nutzen. Denn in den Kompaktbaureihen sind sämtliche Funktionen und Geräte in einem Gehäuse zusammengefasst - von der eigentlichen Wärmepumpe über die Regelung, das Ausdehnungsgefäße, die Sicherheitsarmaturen bis hin zu den Sole-, Heiz-/Kühlkomponenten und dem Pufferspeicher. Und das Ganze schallgedämmt und anschlussfertig.

Die Steuerung aller Uponor Wärmepumpen erfolgt über einen integrierten Wärmepumpen-Manager mit außentemperaturabhängiger Regelung zum Heizen, Kühlen sowie zur Warmwasserbereitung.

Zur Vervollständigung der Warmwasserbereitung bietet sich beispielsweise der Warmwasserspeicher WWSP 400 KI an, der optisch zu den kompakten Sole-/Wasser-Wärmepumpen paßt. Mit 350 Litern Nutzinhalt sollte er auch für eine größere Familie ausreichend Warmwasser-Komfort bieten. Bei allen Uponor Warmwasserspeichern ist innen eine Emaillierung aufgebracht, die einer möglichen Korrosion entgegenwirkt. Das gilt auch für die großflächigen Glattrohr-Wärmetauscher.

Die weiteren Merkmale der Uponor-Wärmepumpe sind branchenüblich - aber allemal erwähnenswert: So ist die Wärmegewinnung mit durchschnittlich ¼ Strom und ¾ Umweltenergie bemerkenswert wirtschaftlich und erspart der Umwelt jährlich rund 3 Tonnen CO₂. Außerdem reduzieren sich die Baukosten, da beispielsweise keinerlei Abgasführung im Gebäude notwendig ist. Und schließlich läßt speziell das Uponor-Angebot mit seinen Flächenheiz- und Kühlsystemen eine optimale Systemintegration erwarten. Dazu gehört auch ein besonderer Uponor-Service: Auf Wunsch erfolgt die Inbetriebnahme zum Festpreis, wodurch sich die Garantiezeit von 24 auf 36 Monate verlängert.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: