Redaktion  || < älter 2006/0244 jünger > >>|  

Neue Rollladenkasten-Generation bei VEKA

(9.2.2006) Die VEKA AG präsentiert(e) auf der Fachmesse R+T 2006 mit VEKAVARIANT eine vollständige Neukonstruktion ihres Aufsatzrollladenkastens und will damit "Innovationsmaßstäbe hinsichtlich Funktionalität, Wärmeschutz und Montage" setzen.

Rollladenkasten, Aufsatzrollladen, Aufsatzrollläden, Aufsatzrollladenkasten, Rollladenkästen, Revisionsöffnung, Dämmkern, Aufsatzrollladenkästen, Aufsatzrollläden, Insektenschutz,  Revisionsblende

Mit dem vorrangig für den Einsatz in Neubauten konzipierten Rollladenkasten erweitert der Sendenhorster Systemgeber sein Programm um ein Modell mit vergrößertem Panzer-Volumen. Aufgrund seiner Bauhöhe von 235 mm und Standard-Bautiefe von 250 mm (mit Insektenschutz 270 mm) eignet sich das neue Kastensystem insbesondere für den Einsatz an hohen Fenster- und Türelementen. Eine Vielzahl von Detaillösungen soll dabei alle denkbaren Ausführungsvarianten mit nur einem Basis-Profilsatz möglich machen.

Der neue Aufsatzkasten erfüllt alle gültigen Normen und Richtlinien. Besondere Leistungsmerkmale wie der Temperaturfaktor fRsi = 0,70 und der U-Wert 0,76 W/m²K werden bei allen Kastenvarianten erreicht. Entsprechende Prüfzeugnisse durch das Institut für Fenstertechnik, Rosenheim liegen vor. Der eingesetzte zweiteilige Dämmkern (EPS - Neopur) und die neu entwickelte Seitendämmung lassen in jeder Ausführung für eine perfekte Wärmedämmung erwarten. Außerdem ist der VEKAVARIANT in einer Schallschutzversion lieferbar.

Schnelle Verarbeitung und Montage

Mit neuen konstruktiven Detaillösungen haben die VEKA-Entwickler die Voraussetzungen für eine einfachere Verarbeitung und Montage sowie für eine erhöhte Wirtschaftlichkeit des Kastens geschaffen. Acht der integrierten Neuheiten wurden als Patent bzw. Gebrauchsmuster angemeldet. So kann beispielsweise je nach Bedarf das Aufsatzbauteil in der Werkstatt vormontiert oder auf der Baustelle mit wenigen Handgriffen auf dem Fenster arretiert werden. Oder: Die Blenden des neuen Kastens sind werksseitig mit Einschubmöglichkeiten für Stahlwinkel bzw. Flachstähle ausgestattet, so dass eine einfache Befestigung bei allen Einbausituationen gewährleistet sein müßte. Verschiedene Adapter und die anextrudierte Clipaufnahme versprechen die problemlose Kombination mit Fenstern und Türen unterschiedlicher Hersteller sowie ein unkompliziertes Anbringen von Zusatzprofilen. Speziell bei VEKA Fensterprofilen kann das Kastensystem schraubenlos durch patentierte Befestigungslaschen verbunden werden.

Entsprechend den individuellen Anforderungsprofilen kann der in bündiger und überbauter Ausführung lieferbare Rollladenkasten putzbündig oder nach Aufbringen eines entsprechenden Trägermaterials überputzt werden. Durch eine patentierte Systemlösung erfolgt die Montage der Revisionsblenden ohne das Einbringen von Schrauben. Je nach Bedarf lassen sich mit nur einem Profilset Konstruktionen mit vorne oder unten angeordneter Revisionsblende ausführen. So werde laut VEKA eine optimierte Lagerhaltung gewährleistet. Die Integration eines Insektenschutzes erfolgt unter Verwendung der Standard-Komponenten. Aufklipsbare Zusatzprofile an Kopfstück und Rollladenführungen machen eine einfache Montage jederzeit möglich.

Durch die im System verfügbaren Mittel- und Trennlagerausführungen kann der neue Aufsatzkasten an Fenster- und Fenster-Tür-Kombinationen mit durchgehendem oder geteiltem Panzer eingesetzt werden. Zur Bedienung der Rollläden sind alle üblichen Gurtlösungen, Kurbelgetrieben oder Motorantrieben einsetzbar. Speziell für den komfortablen Anschluss eines Motors wurde im Kopfstück eine Kabeldurchführung integriert, die ein unabsichtliches Verschieben des Kabels in den Rollraum verhindert. Last but not least verhindert eine in der Außenblende integrierte Sicherung wirkungsvoll das manuelle Hochschieben des Rollladenpanzers von außen.

Neben dem neuen Aufsatzrollladenkasten wird die VEKA AG in Stuttgart auch ihr umfangreiches Programm an Rollladenstäben, diverse Klappladenvarianten und die vielfältige Zubehörpalette für diese Produktgruppen präsentieren.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: