Redaktion  || < älter 2006/0219 jünger > >>|  

Brillux Architektenforum: Architekten der HafenCity stellen ihre Projekt vor

(5.2.2006) Hamburg setzt Zeichen in der internationalen Stadtentwicklung: Mit der HafenCity nimmt hier Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt Gestalt an. Zwar braucht es aktuell noch etwas Phantasie, wenn man sich die HafenCity als neue Südwasserseite der Hamburger Innenstadt vorstellen will, aber seit der Fertigstellung der ersten Häuser am Sandtorkai wird die Vision von Tag zu Tag mehr zur Realität.

Architektur, HafenCity, Stadtentwicklung, Architektenforum, Architekten, Innenstadt, Architektursoziologie
HabenCity im Überblick - Bild vergrößern

Ein guter Zeitpunkt also, sich dieses außergewöhnliche Projekt einmal näher anzuschauen. Am Freitag, den 10. März 2006 lädt Brillux Architekten und Fachjournalisten zu einem hochkarätigen Architektenforum ins Kehrwieder Varieté nach Hamburg ein. In diesem ungewöhnlichen Rahmen kann man sich aus erster Hand über Vision und Realisierung der HafenCity informieren.

  • Dieter Polkowski, Projektleiter der HafenCity wirft in seinem einführenden Vortrag einen differenzierten Blick auf das städtebauliche Konzept.
  • "Was ist modern?" und wodurch werden Strömungen und Moden in der Architektur bestimmt, fragt Prof. Dr. Werner Sewing, Architektursoziologe, Berlin, in seinem Vortrag und betrachtet somit die aktuellen Projekte der HafenCity.
  • Ganz konkret wird es dann mit den Beiträgen zu beispielhaften Projekten in der HafenCity: Mit dem Projekt Sandtorkai 62 von Prof. Peter P. Schweger, Schweger Assoziierte, Hamburg, werden die besonderen Potenziale des Wohnens über dem Wasser in der HafenCity deutlich (siehe z.B. auch Brooktorkai: Foto 1 und Foto 2)
  • Martin Murphy, Partner im Hamburger Büro Jan Störmer stellt das Gebäude am Sandtorkai 54 vor, mit dem ein repräsentatives Entree zum Quartier am Sandtorkai geschaffen wurde.
  • Hadi Teherani, BRT Architekten Bothe Richter Teherani, Hamburg, realisierte mit dem Gebäude am Sandtorkai 60 einen "Maßanzug mit Potenzial".
HafenCity Hamburg, Architektur, Stadtentwicklung, historische Speicherstadt, Investoren, Überseequartier, Architekturwettbewerb, Planfeststellungsverfahren
Computerbild: Kaispeicher A Elbphilharmonie von Herzog & de Meuron

Für die Moderation des Architektenforums konnte Prof. Jürgen Braun, Kiefner + Braun, Stuttgart, gewonnen werden. Nach anregender Diskussion und inspirierendem Gedankenaustausch wird das Forum durch die farbenfrohe und sinnliche Varietévorstellung "Schnee, Charme & Serviette", einen dem ungewöhnlichen Veranstaltungsort angemessenen, entspannten Abschluss finden.

Kontakt

  • Brillux Architektenforum
    Anne Rölver
  • Postfach 16 40
    48005 Münster
  • Tel. 02 51 / 71 88 - 87 99
    kontakt@brillux.de

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: