Redaktion  || < älter 2005/1725 jünger > >>|  

Degussa erhöht Preise

(21.10.2005) Aufgrund drastisch gestiegener Energie- und Rohstoffkosten plant die Degussa AG, Düsseldorf, bei einer Vielzahl ihrer Produkte weltweit weitere Preiserhöhungen. Der Degussa Vorstandsvorsitzende Prof. Utz-Hellmuth Felcht: "Bisher haben wir versucht, diese Steigerungen vor allem durch intensives Kostenmanagement und höhere Effizienz aufzufangen. Das Ausmaß des Kostenanstiegs zwingt uns aber dazu, Preiserhöhungen nicht nur vereinzelt, sondern jetzt auch auf breiter Front an unsere Kunden weiterzugeben."

Die Kosten für wichtige Rohstoffe, die der Degussa Konzern zu  Spezialchemieprodukten verarbeitet, sind in diesem Jahr zweistellig gestiegen. Dazu zählen beispielsweise C4-Schnitt, Rußöl, Propylen, Aceton und Methanol.

Degussa wird in diesem Jahr weltweit rund 12 Prozent mehr für Strom und Gas ausgeben müssen. Das Unternehmen erwartet für 2006 einen deutlich höheren Anstieg der Energiekosten von mehr als 20 Prozent. Hintergrund ist die zeitliche Verzögerung, mit der sich die Preissteigerungen auswirken.

Höhe und Zeitpunkt der Preiserhöhungen für die einzelnen Produkte legen - entsprechend der dezentralen Unternehmensstruktur - die einzelnen Geschäftsbereiche fest und teilen sie ihren Kunden mit.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...