Redaktion  || < älter 2005/1589 jünger > >>|  

Wirklich? Wohnliche Zimmertüren aus Stahl?!

  • Früher hässlich, heute möglicherweise eine Design-Trend: Innentüren aus Stahl

Stahltür, Stahltüren,  Edelstahltür, Innentür, Zimmertür, Tür, Türen aus Stahl, Feuerschutztür, Sicherheitstür, Mehrzwecktür, Innentüren, Zimmertüren(22.9.2005) Passen Stahl- und Edelstahltüren wirklich ins Einfamilienhaus? Als Sicherheitstür, als robuster Zugang zur Garage, als Wärme und Schall isolierende Mehrzwecktür zum Partyraum oder als Feuerschutztür des Heizungskellers sind Stahltüren etabliert - manchmal gar aus baurechtlichen Gründen die Regel. Aber Stahltüren als Zimmertüren?

Stahltüren können besonders gut vor Einbruch, Lärm, Wärmeverlust, Feuer und Feuchtigkeit schützen. Die besonders langlebigen Bauteile widerstehen mit rostgeschützter und verzinkter Oberfläche auch widrigen Umwelteinflüssen. Moderne Typen können zudem aber auch gut aussehen und passen selbst als Zimmertüren oder Außenzugang in jedes Wohnhaus - die stereotype Ölheizungstür ist damit passé.

Design muss sein

Zimmertüren sollen wohnlich und attraktiv, zugleich funktional und robust sein. Auch Stahl kann diesem Anspruch gerecht werden. Verglasungen und viele RAL-Farben, Holz-Dessins oder Edelstahl-Oberflächen und die breite Auswahl an Türdrückern lassen den Gestaltungswünschen viel Raum. Die Türen sind außerdem unempfindlich gegen Flecken, formstabil und lichtbeständig.

Eltern mögen die Zusatznutzen, beispielsweise fürs Kinderzimmer: Mit kleinen Magneten lassen sich Bilder, Zettel etc. anheften - Aufkleber ade! Kinderhände beschmieren Tisch und Wände, aber Stahloberflächen lassen sich einfach abwaschen.

Übrigens: Innentüren von Tekla-Technik (Teckentrup) passen in jede Normzarge - oder kommen gleich als komplettes Element.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: