Redaktion  || < älter 2005/1509 jünger > >>|  

Ziegel baut Spitzenposition aus

(8.9.2005) Mit 46,2 Prozent Marktanteil baut der Ziegel seine Spitzenposition unter den massiven Wandbaustoffen weiter aus. Das meldet die Unipor-Gruppe, München, unter Berufung auf den jetzt vorgelegten Jahresbericht 2004 der Deutschen Gesellschaft für Mauerwerksbau (DGfM), Berlin. Gegenüber der letzten Jahres-Statistik in 2002 konnten Ziegel (+1,0 Prozent) und Porenbeton (+0,7 Prozent) demnach ihre Marktanteile steigern, während Kalksandstein (-0,8 Prozent) und Beton (-0,9 Prozent) Verluste hinnehmen mussten:


Der Ziegel bleibt also der beliebtester Wandbaustoff in Deutschland. "Steigende Energiepreise und das hohe Umweltbewusstsein wirken sich positiv zu Gunsten wärmedämmender Wandbaustoffe aus", freut sich Unipor-Geschäftsführer Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber über das Ergebnis. Massives Ziegel-Mauerwerk erfüllt selbst die verschärften Anforderungen der Energie-Einsparverordnung (EnEV), ohne dass kostspielige Zusatz-Dämmung erforderlich wird. Darüber hinaus weisen Ziegel nachweislich die kürzesten Trocknungszeiten aller Wandbaustoffe auf. Aufgrund dieser Eigenschaften geht Fehlhaber davon aus, dass der Ziegel auch in Zukunft seinen stattlichen Marktanteil halten und weiter erhöhen kann.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: