Redaktion  || < älter 2005/0636 jünger > >>|  

Stromrechnung steigt um vier Prozent

  • Staatsanteil macht rund 40 Prozent aus
  • Reiner Strompreis günstiger als 1998

(13.4.2005) Ein Drei-Personen-Musterhaushalt zahlt im Jahr 2005 monatlich rund 54 Euro für Strom. Die Rechnung fällt damit im Bundesdurchschnitt knapp vier Prozent höher aus als im Vorjahr, ermittelte der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW), Berlin. Der Anstieg falle deutlich geringer aus als der Preisauftrieb anderer Energien, die bis zu einem Drittel teurer wurden.

Der reine Strompreis - vor Steuern und Abgaben - betrage beim Musterhaushalt rund 33 Euro im Monat. Dieser Betrag, so der VDEW, liegt 2005 immer noch rund zwölf Prozent unter dem Wert von 1998 zu Beginn des Wettbewerbs im Strommarkt. Der monatliche Betrag für Steuern und Abgaben sei dagegen seit 1998 von gut zwölf auf 21 Euro gewachsen. Diese staatlichen Belastungen machen nach Angaben des Branchenverbandes rund 40 Prozent der Stromrechnung des Musterhaushalts aus.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: