Redaktion  || < älter 2004/1407 jünger > >>|  

Forum für europäische Innenraum-Architektur: "contractworld.congress 2005"

(19.10.2004) Hannover steht vom 15. bis 18. Januar 2005 wieder im Brennpunkt des Interesses der gehobenen Objektbranche: Vier Tage lang ist die "contractworld 2005" Treffpunkt für Architekten, Innenarchitekten, Objektausstatter und Planer sowie Entscheider der Industrie. Die internationale Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt findet, hat sich als grösste europäische Plattform für Innenraum-Architektur etabliert. Anlässlich der DOMOTEX HANNOVER werden in Halle 4 auf dem Messegelände Trends und Visionen für Inneneinrichtungen von Offices, Hotels und Shops gezeigt.

Der "contractworld.congress" verspricht mit einem umfangreichen Vortrags- und Workshop-Programm dem Fachpublikum ein ideales Informations- und Kommunikationsforum. Mit rund 2000 Teilnehmern zählt die Veranstaltung mittlerweile weltweit zu den grossen Kongressen für Architektur und Innenarchitektur. Wichtige Erfolgsfaktoren sind die Referenten des Kongresses: Auch dieses Jahr konnten wieder international renommierte Protagonisten der gegenwärtigen Architektur- und Innenarchitekturszene gewonnen werden.

Die Referenten berichten anhand von aktuellen Projekten aus den Themen Office, Hotel und Shop über ihre Visionen und Raumkonzepte.

  • Mit dabei ist im Themenbereich "Office" der Innenarchitekt Stephen A. Apking, der mit seinen Innenraumplanungen und -ausstattungen für das New Yorker Architekturbüro Skidmore, Owings & Merrill von sich reden macht.
  • Im Themenbereich "Hotel" spricht Wolfram Putz vom Architekturbüro GRAFT mit Sitz in Los Angeles und Berlin: Gemeinsam mit Thomas Willemeit und Lars Krückeberg zählt Putz zu den "jungen Wilden" der Architekturszene, zuletzt haben die Preisträger des "contract-world.award" von 2004 das "Hotel Q" in Berlin gestaltet.
  • Ebenfalls für den Bereich "Office" konnte Wiel Arets verpflichtet werden. Der international renommierte Architekt gehört zur Elite der niederländischen Architektur, erst kürzlich wurde die von ihm entworfene Universitätsbibliothek in Utrecht eröffnet.

Nähere Angaben zu den erwähnten Referenten finden Sie auf der Folgeseite. Detaillierte Informationen über das Kongressprogramm, die laufend aktualisiert werden, können unter www.contractworld.com abgerufen werden.

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: