Redaktion  || < älter 2004/0929 jünger > >>|  

Im Europäischer Porenbetonverband eaaca jetzt 18 Mitgliedsländer vertreten

(12.7.2004) Zur 27. Sitzung des Executive Committee trafen sich die Mitglieder des Verbandes der Europäischen Porenbetonindustrie eaaca am 11. Mai in Warschau. Als neue Mitglieder wurden die Länder Bulgarien, Österreich, Schweden, Slowakei, Slowenien Tschechien und Ungarn begrüßt. Der Verband vertritt damit die Interessen der Porenbetonhersteller und -vertreiber aus 18 Ländern gegenüber den europäischen Behörden in Brüssel und Straßburg. In den 18 Mitgliedsländern wurden 2003 mehr als 16 Mio. m³ Porenbeton hergestellt. Eine Menge, die zum Bau von rd. 250.000 Einfamilienhäusern ausreicht.

Als Chairman und Vice Chairman wiedergewählt wurden Jos Cox/Belgien und Carsten Møllekilde/Dänemark. Die Geschäftsführung liegt weiter bei Reinhard Schramm, der gleichzeitig Geschäftsführer des Bundesverbandes Porenbetonindustrie e.V. in Deutschland ist.

siehe auch:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...