Redaktion  || < älter 2004/0726 jünger > >>|  

Zentralstaubsauger lassen den klassischen Staubsauger vergessen

Gebäudereinigung, Staubsauger, Zentralstaubsauger, Bodenstaubsauger, Staubsaug-System, zentrale Staubsaugeranlage, Unterputzrohre, Vakuumsteckdosen, Saugschlauch, technische Gebäudeausstattung(2.6.2004) Gesundes Raumklima, starke Saugleistung und ein komfortables Handling: Ein zentrales Staubsaug-System - wie z.B. Zehnder Comfoclean - ist eine echte Alternative zum herkömmlichen Bodenstaubsauger. Das Prinzip ist so einfach wie clever: Vom Zentralgerät im Keller oder der Garage führen Unterputzrohre zu Vakuumsteckdosen im Haus. Mit dem Einstecken des Saugschlauchs und Einschalten wird das System gestartet. Dabei steckt in der Anlage eine enorm hohe Saugkraft durch die leistungsfähige Industriemaschine mit externem Sammelbehälter, bei dem man sich den Staubsaugerbeutel sparen kann.

Ein zentrales Staubsaug-System verfügt über eine Vielzahl an Vorteilen gegenüber dem klassischen Staubsauger. Da man im Zimmer beispielsweise nur einen Schlauch anschließen muss, entfällt schon mal das schwere und lästige Staubsaugerschleppen. Insbesondere beim Treppensaugen kommt dieser Vorteil zum Tragen. Auch ermöglicht ein Zentralstaubsauger einen erheblich größeren Aktionsradius aufgrund der beispielsweise acht Meter Schlauchlänge. Damit kann man im Prinzip bequem die ganze Etage eines Einfamilienhauses reinigen, ohne dass man sich über dauerndes Umstecken des Kabels oder das verzweifelte Suchen nach der richtigen Steckdose ärgern muss.

Einen zentralen Aspekt bei der Entscheidung für ein Staubsaug-System stellt ganz sicher der Gesundheitsfaktor dar. Denn systembedingt werden keinerlei Schwebeteilchen oder Staubpartikel an die Raumluft abgegeben. Und die ausgeblasene und damit verschmutzte Luft kommt nicht mehr in den zu reinigenden Raum zurück. Damit wird ein wertvoller Beitrag für ein gesundes Raumklima geleistet. Das wird insbesondere die leider weiter zunehmende Zahl an Menschen freuen, die unter den unterschiedlichsten Formen von Hausstauballergien leiden. Zudem werden die meisten Anlagen, so auch Zehnder Comfoclean, nur über eine 12 V-Gleichstromsteuerleitung mit Steckdosenanschluss geregelt, somit ist auch der bei Haushaltsgeräten oft diskutierte Elektrosmog kein Thema.

Da die Staubsaugeranlage bzw. das Zentralgerät vorzugsweise im Heizungskeller oder der Garage steht, entfällt auch die ansonsten oft lästige Geräuschentwicklung beim Staubsaugen. Und sollte sich die Garage baunah am Haus befinden, dann ist sogar eine problemlose Zweitverwendung der Staubsaugeranlage für die professionelle Innenraumreinigung des Autos denkbar.

Nicht zuletzt erhöht eine zentrale Staubsaugeranlage den Wert eines Hauses / einer Wohnung, da die Anlage fest installiert wird und damit zur technischen Gebäudeausstattung gehört.

Übrigens: Die Kosten für das Staubsaugsystem Comfoclean liegen bei ca. 1.200,- Euro inkl. Installationsaufwand sowie drei Vakuumsteckdosen.

siehe auch:

zumeist jüngere Beiträge, die auf diesen verweisen:

ausgewählte weitere Meldungen: