Redaktion  || < älter 2004/0457 jünger > >>|  

VELUX verlängert Anmeldefrist für International VELUX Award 2004

(7.4.2004) Auf Wunsch deutscher Hochschulen, deren Semesterbeginn auf Mitte April fällt, wird die Anmeldefrist für den International VELUX Award 2004 auf Anfang Mai verschoben. Als endgültiges Registrierungsdatum wurde der 5. Mai 2004 festgelegt. Der Einsendeschluss ist unverändert der 31. Juli 2004.

Unter dem Motto "Light of Tomorrow" wird der internationale Studentenwettbewerb erstmals für alle europäischen Architekturhochschulen ausgelobt. Eine international anerkannte Jury wird diejenigen Einsendungen auswählen, die besonders innovativ mit Tageslicht umgehen und dessen Ausnutzung in den Mittelpunkt der Konzeption gestellt haben. Dieses Gremium prämiert nicht nur die Leistung der Studenten, sondern erkennt mit einem separaten Preis auch den Einsatz der betreuenden Hochschullehrer an. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 30.000 EUR vergeben.

Zugelassen sind neue Entwürfe sowie Projekte der letzten vier Semester. Arbeiten interdisziplinärer Teams (z.B. mit Ingenieur- und Innenarchitekturstudenten) sind ausdrücklich willkommen.

"Wir haben den Termin verlängert, weil wir viele Studenten erreichen möchten und keine Hochschule ausschließen wollen. Die deutschen Architekturstudenten und Professoren können den International VELUX Award 2004 als eine weitere Plattform für exzellente Studienarbeiten nutzen," sagt Michael Pack, Geschäftsführer VELUX Deutschland und Jurymitglied.

Weitere Mitglieder der internationalen Jury sind:

  • Glenn Murcutt, Architekt, Australien (Pritzker Price 2002)
  • Farshid Moussavi, Architektin, Direktorin Foreign Office Architects, England (z.B. Municipal Theatre Torrevieja, Spanien)
  • Craig Dykers, Architekt, Projektleiter Snöhetta, Norwegen (z.B. Norwegische Botschaft Berlin)
  • Ole Bouman, Architekt, Herausgeber Archis, Niederlande
  • Ahmet Gülgönen, Architekt, Repräsentant UIA, Frankreich
  • James F. Horan, Vorsitzender EAAE (European Association for Architectural Education), Irland

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: